Bad Kissingen
Ausstellung

100 Jahre Bad Kissingen

Experten der Stadt haben die Schüler beim Schulprojekt unterstützt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schülerinnen und Schüler der Klasse M9c erläutern den Gästen die Schautafeln zum Thema 100 Jahre Bad Kissingen Foto: Christian Friedl
Schülerinnen und Schüler der Klasse M9c erläutern den Gästen die Schautafeln zum Thema 100 Jahre Bad Kissingen Foto: Christian Friedl

In der Aula der Anton-Kliegl-Mittelschule Bad Kissingen wurde die Ausstellung zum Schulprojekt 100 Jahre Bad Kissingen feierlich eröffnet. Schülerinnen und Schüler sämtlicher Klassen und Jahrgangsstufen präsentierten ihre Beiträge, die durchweg mit großem Aufwand und viel Liebe zum Detail gestaltet wurden.

Im Ergebnis wurde zum heutigen Tag ein großer sogenannter Gallery Walk auf die Beine gestellt, in dem sich die vielen gewonnenen Eindrücke der Schülerschaft widerspiegeln. Mit Mühe und Eifer waren große Schautafeln erstellt, kleine Video-Clips gedreht und vorgeführt, Ausstellungsstücke bereitgestellt sowie eine Internetseite zu einzelnen Themenbereichen konzipiert worden. Ein großes Schulprojekt fand seinen krönenden Abschluss, welches die gesamte Schulfamilie jedoch um Vieles bereichert hat.

Einblicke ins Stadtleben

Doch was fand im Vorlauf alles statt und was kann man sich unter dem Projekt eigentlich vorstellen? Für die Projektwoche im Oktober 2018 konnten auf Initiative der Konrektorin Ellen Erhard, die von den Stadträtinnen Christina Scheit und Martina Greubel unterstützt wurde, viele verschiedene Partner gewonnen werden, die alle auf unterschiedliche Art und Weise mit der Stadt Bad Kissingen verbunden sind und sich für diese in besonderem Maße engagieren. Sie alle nahmen sich der vielen Schülerinnen und Schüler an und gestalteten als Experten für diese ein buntes Programm, altersgerecht zugeschnitten auf die verschiedenen Jahrgangsstufen. Dabei gewährten sie viele Einblicke in das (Innen-)Leben der Stadt Bad Kissingen, informierten die Kinder über historische Hintergründe und führten sie durch Orte, die nicht jeder zu sehen bekommt.

Die Anton-Kliegl-Schule Bad Kissingen konnte als Experten, die maßgeblich zum Erfolg des gesamten Projekts beigetragen haben, gewinnen: Mitarbeiterinne und Mitarbeister der Feuerwache Bad Kissingen, der Stadtwerke und der Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen GmbH, des Rathauses und der jüdischen Gemeinde sowie den weiteren ehrenamtlich Engagierten, vor allem für ihre Geduld und ihr Einfühlungsvermögen.

Viele der Experten waren nun am 31. Mai abschließend zur Ausstellungseröffnung gekommen und haben sich dieses Ereignis nicht nehmen lassen. Über diese zusätzliche und ausdrückliche Form der Wertschätzung freuten sich nicht nur die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte zum Schluss ganz besonders.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren