Bessenbach
Unfall

Unfall auf A3: Lkw fährt Böschung hinab, verliert seine Ladung und landet auf dem Dach

Gegen 6:45 Uhr ist es auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Bessenbach und Weilersbrunn zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Nürnberg gesperrt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der A3 ist ein Lkw eine Böschung hinuntergestürzt und auf dem Dach gelandet. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Auf der A3 ist ein Lkw eine Böschung hinuntergestürzt und auf dem Dach gelandet. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Auf der A3 ist es am Dienstagmorgen in Fahrtrichtung Nürnberg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 57-Jähriger ist mit seinem Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Fahrzeug erst am Waldrand auf dem Dach zum Liegen gekommen. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach.

Mit 2 Promille: Autofahrer fährt Radfahrer in Bad Kissingen über den Haufen und flüchtet - schwer verletzt


Lkw kommt auf dem Dach zum Liegen

Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang fuhr der 57-Jährige am Dienstagmorgen, gegen 06:45 Uhr, die A3 in Fahrtrichtung Nürnberg. Etwa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Weibersbrunn kam der Mann aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Sattelzug von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kam etwa 100 Meter neben der Fahrbahn am Waldrand auf dem Dach zum Liegen. Ein kleiner Brand am Unterboden des Fahrzeuges konnte durch eine erste Streifenbesatzung der Aschaffenburger Verkehrspolizei mit einem Feuerlöscher gelöscht werden.


Fahrer leicht verletzt

Der Fahrer selbst wurde durch den Unfall leicht verletzt und konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Er wurde nach einer Erstbehandlung durch einen Notarzt mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

An der Unfallstelle waren neben mehreren Streifen der Aschaffenburger Verkehrspolizei die Feuerwehren aus Bessenbach, Waldaschaff und Aschaffenburg mit etwa 60 Mann im Einsatz. Da der Sattelzug nicht über die Autobahn geborgen werden kann, erfolgt die Bergung über einen angrenzenden Waldweg. Da hierzu auch das Fällen mehrerer Bäume von Nöten sein wird, befindet sich auch ein Förster im Einsatz.


Rettungshubschrauber musste auf der Fahrbahn landen

Die gesamte Ladung des Sattelzuges, Lebensmittel und Kosmetikartikel, hat sich über die komplette Böschung verteilt. Nachdem die Autobahn für die Landung eines Rettungshubschraubers kurzzeitig vollgesperrt werden musste, sind mittlerweile (Stand: 09:15 Uhr) noch zwei Fahrspuren für die Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt.






Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.