Aschaffenburg
Unfall

Unterfranken: Autofahrer hinterlässt Schneise der Verwüstung und flieht

Ein Autofahrer hat in Aschaffenburg am Sonntagabend vier geparkte Autos beschädigt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unfall in Aschaffenburg Symbolfoto: Carsten Rehder dpa
Unfall in Aschaffenburg Symbolfoto: Carsten Rehder dpa
Unfälle in Aschaffenburg: Am Sonntagabend gegen 18.10 Uhr meldeten laut Polizei Anwohner aus der Elsässer Straße einen Unfall, bei dem vier geparkte Autos beschädigt wurden. Der Unfallverursacher war getürmt. An der Unfallstelle waren nur noch sein Wagen, sowie die vier beschädigten Fahrzeuge vorzufinden.

Den Zeugenaussagen zufolge sowie der Sachlage vor Ort ist der Daimler-Fahrer zunächst in der Elsässer Straße auf Höhe der Thüringer Straße nach rechts gegen einen Blumenkübel gefahren.

Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralles auf einen Opel geschoben, welcher wiederum auf den davor abgestellten Mazda gedrückt wurde. Im weiteren Verlauf schleuderte der Mercedes schließlich nach links und rutschte auf einen circa 30 Meter weiter geparkten Renault. Auch hier war die Wucht des Aufpralles so hoch, dass der Renault auf einen vor ihm stehenden Pkw des gleichen Fabrikats geschoben wurde. Der Daimler kam hier zum Stehen. Der Fahrer stieg nach der Karambolage aus seinem Wagen aus und lief in Richtung Deutsche Straße davon.

Während die Beamten der Polizei Aschaffenburg in der Elsässer Straße den Sachverhalt aufnahmen, wurde der Halter des Daimlers über die Kollegen der Einsatzzentrale kontaktiert. Er wurde angewiesen, sich umgehend persönlich auf der Polizei zu melden.



Hier verdichtete sich die Vermutung der Polizei, dass der Halter selbst auch am Steuer saß. Bei dessen Befragung stellten die Polizisten fest, dass er massiv nach Alkohol roch.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Daher wurde ein Arzt auf die Dienststelle gerufen, welcher eine Blutentnahme durchführte.

Ob der Unfallverursacher zur Unfallzeit auch unter Alkoholeinfluss stand, muss nun ermittelt werden. Zu weiteren Beweissicherung wurden zudem noch die Oberbekleidung des junge Mannes und der Mercedes selbst sichergestellt. Gegen den 24-Jährigen wird nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol ermittelt.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren