Aschaffenburg
Unfall

Unfall auf B26: Autofahrer gerät in Gegenverkehr - 57-Jähriger schwer verletzt

Ein Mann ist mit seinem Wagen auf dem Weg nach Aschaffenburg in den Gegenverkehr geraten und hat dabei vier Autos gerammt. Ein 57-Jähriger wurde mit Verdacht auf innere Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der 57-jährige Fahrer geriet mit seinem Audi auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit vier entgegenkommenden Autos. Symbolfoto: Benjamin Nolte/dpa-tmn
Der 57-jährige Fahrer geriet mit seinem Audi auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit vier entgegenkommenden Autos. Symbolfoto: Benjamin Nolte/dpa-tmn

Autofahrer (57) bei Unfall in Unterfranken schwer verletzt - B26 mit Vollsperrung: Zeugen hatten beobachtet, wie ein Audi-Fahrer am Donnerstag (9. Januar 2020) gegen 18.30 Uhr auf der B26 Richtung Aschaffenburg unterwegs war. Immer wieder, so berichtet die Polizei, geriet der 57-jährige auf den unbefestigten rechten Straßenrand.

Auf Höhe der Leiderer Tannen geriet er mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte mit insgesamt vier Autos. Der 57-jährige Fahrer eines Peugeot musste mit Verdacht auf innere Verletzungen schwer verletzt ins Klinikum Aschaffenburg gebracht werden. Ein weiterer Fahrer erlitt Prellungen und Schürfwunden und begab sich selbst in ärztliche Behandlung.

Kollision sorgt für Verkehrschaos - Bundesstraße stundenlang gesperrt

Nach Auskunft des Rettungsdienstes haben die Fahrfehler des Unfallverursachers medizinische Gründe. Der 57-Jährige wurde deshalb vorsorglich ins Klinikum Aschaffenburg eingeliefert.

Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von über 60.000 Euro, die B26 war für die Dauer von etwa dreieinhalb Stunden komplett gesperrt. Es kam zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.