Großwelzheim
Körperverletzung

Unbekannter spannt Drachenschnur quer über Straße - Kind verletzt sich damit am Hals

Eine gespannte Drachenschnur verletzte einen 15-Jährigen in Unterfranken: Die Schnur hatte ein Täter gespannt - einfach quer über die Straße.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Drachenschnur spannte ein Unbekannter im unterfränkischen Karlstein am Main über die Straße. Ein Junge wurden dabei am Hals verletzt. Symbolfoto: suju / pixabay.com
Eine Drachenschnur spannte ein Unbekannter im unterfränkischen Karlstein am Main über die Straße. Ein Junge wurden dabei am Hals verletzt. Symbolfoto: suju / pixabay.com

Ein Unbekannter spannte am Mittwochabend eine Schnur über die Straße An der Waldschule. Gegen 20.15 Uhr spielten zwei Jugendliche nach ihren Angaben auf der Straße Fangen. Dabei rannte ein 15-Jähriger gegen die gespannte Drachenschnur und zog sich leichte Verletzungen im Halsbereich zu.

Fahrradfahrer fährt auf Schnur zu

Wie die Polizei Alzenau mitteilt, versuchten beiden Jungen nun die Schnur zu entfernen. In diesem Moment kam ein 63-jähriger Mann mit seinem E-Bike aus der Seestraße gefahren, der die Situation zum Glück rechtzeitig erkannte und vor der Schnur zum Stehen kam. Gemeinsam entfernte sie dann die Schnur, so dass keine Gefahr mehr bestand. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde dann festgestellt, dass der Täter eine Drachenschnur straff von einem Lichtmast, Höhe eines Spielplatzes, über die Straße bis zu einem Straßenschild, Höhe Friedhof gespannt hatte.

Lesen Sie auch bei inFranken.de: Tragischer Reitunfall in Oberfranken: Familienhund erschreckt Pferde - Kinder vor Augen der Eltern schwer verletzt

Was er damit bezwecken wollte, ist bislang ungeklärt. Nach Angaben einer unbekannten Zeugin war die Schnur um 18.30 Uhr definitiv noch nicht gespannt. Die Polizei ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen, speziell die unbekannte Frau, werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Telefonnummer 06023 944-0 zu melden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.