Laufach
Beinbruch

Laufach/Unterfranken: Tragischer Unfall - Mann an Tankstelle übersehen und überfahren

Der Fahrer eines Kleintransporters reinigte an einer Tankstelle im unterfränkischen Laufach seine Rückfahrkamera. Danach wurde er von einem anderen Auto überfahren. Der Grund: Beide hatten einander übersehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
An einer Tankstelle in Laufach im Landkreis Aschaffenburg ist ein tragischer Unfall passiert: Ein Fahrer eines Kleintransporter übersieht ein kommendes Auto und wird überfahren. Symbolfoto: ElasticComputerFarm / pixabay.com
An einer Tankstelle in Laufach im Landkreis Aschaffenburg ist ein tragischer Unfall passiert: Ein Fahrer eines Kleintransporter übersieht ein kommendes Auto und wird überfahren. Symbolfoto: ElasticComputerFarm / pixabay.com

Schmerzhafter Vorfall am Freitagnachmittag an einer Tankstelle im Kreis Aschaffenburg: Nach dem Tanken wollte er die Rückfahrkamera reinigen. Dazu stieg er auf den Auftritt am Heck seines Fahrzeugs. Als er die Reinigung beendete, sprang er ohne auf den Verkehr zu achten vom Auftritt herunter auf die Fahrbahn.

Mit Beinbruch in die Klinik

Hierbei übersah er einen unmittelbar, langsam vorbeifahrenden KIA. Der Fahrer des Kleintransporters stieß auf die hintere linke Seite des KIAs, stürzte und sein rechtes Bein wurde vom linken hinteren Rad des KIAs überfahren. Er erlitt einen Beinbruch und wurde zur Behandlung ins Klinikum Aschaffenburg verbracht. Für den KIA-Fahrer war der Unfall wohl nicht vermeidbar, da er beim Zusammenstoß mit der vorderen Fahrzeughälfte bereits vorbeigefahren war und deshalb nicht reagieren konnte.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.