Bessenbach
Tödlicher Unfall

Roller stößt mit Auto zusammen: 23-Jähriger stirbt bei Unfall in Unterfranken

Auf der Staatsstraße 2307 bei Bessenbach im Kreis Aschaffenburg hat sich am Mittwochabend ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Ein Auto und ein Motorroller stießen zusammen. Der Rollerfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Auto kracht gegen Roller: 23-Jähriger stirbt. Ein schwerer Unfall im Kreis Aschaffenburg hat am späten Mittwochabend (16. Oktober 2019) einem 23-jährigen Mann das Leben gekostet. Dies berichtet die Polizei.

Tödlicher Zusammenstoß bei Bessenbach: Rollerfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Am Mittwochabend ist es an der Autobahnanschlussstelle Bessenbach/Waldaschaff zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Motorroller gekommen. Ein 23-Jähriger wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Polizei liegen Hinweise auf einen Autofahrer vor, den Verkehrsunfall beobachtet haben muss. Er wird dringend als Zeuge gesucht.

23-Jähriger verstirbt an Unfallstelle - 47-Jähriger unter Schock

Nach Angaben der Polizei hat sich der tödliche Unfall am Mittwoch gegen 21.40 Uhr ereignet. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatte ein 47-Jähriger mit seinem Wagen die A3 an der Anschlussstelle Bessenbach verlassen. Als er offenbar nach links auf die Staatsstraße in Richtung Keilberg abbog, kam es zum Zusammenstoß mit dem jungen Rollerfahrer. Der 23-Jährige zog sich hierbei tödliche Verletzungen zu.

Der Autofahrer erlitt einen Schock. Er kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Beide Beteiligte stammen aus dem Landkreis Aschaffenburg.

Polizei, Rettungsdienst, Notarzt und Feuerwehr im Einsatz

Die Ermittlungen zum Unfallhergang führt der Unfalldienst der Polizeiinspektion Aschaffenburg. Unterstützung erhielten die Beamten von ihren Kollegen aus dem Streifendienst und der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach. Ein Sachverständiger wurde eingeschaltet, um den Unfallhergang exakt rekonstruieren zu können. Neben Polizei, Rettungsdienst und einem Notarzt befand sich auch die Freiwillige Feuerwehr Bessenbach im Einsatz.

Vollsperrung der Staatsstraße zwischen Waldaschaff und Keilberg - Polizei sucht Zeugen

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten blieben die Autobahnanschlussstelle sowie die Staatsstraße zwischen Waldaschaff und Keilberg komplett gesperrt. Der Verkehr auf der A3 war von der Sperrung nicht betroffen.

Die Aschaffenburger Polizei ist nun auf der Suche nach Verkehrsteilnehmern, die den Zusammenstoß gegen 21.40 Uhr beobachtet haben. Als wichtiger Zeuge wird insbesondere der Autofahrer gesucht, der die Kollision dem Sachstand nach beobachtet haben muss und im Anschluss weiter fuhr. Hinweise werden unter der Telefonnummer 06021 / 8570 entgegengenommen.

Einen ebenfalls tödlichen Unfall gab es am Mittwoch auf der A3, als ein Abschleppwagen in einen Sattelzug krachte. Ein 54-Jähriger verlor bei dem Zusammenstoß sein Leben.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.