Dettingen am Main
Unfall

Autofahrer stirbt - medizinische Ursache für Unfall in Unterfranken?

Ein 80-jähriger Mann verlor bei Karlstein die Kontrolle über seinen Wagen, geriet auf die Gegenfahrbahn und landete schließlich im Straßengraben. Trotz schneller Hilfe starb der Mann.
Artikel drucken Artikel einbetten
Trotz schneller Hilfe: Nach einem Unfall im Kreis Aschaffenburg starb am Montag ein 80-jähriger Autofahrer. Symbolbild: NEWS5 / Grundmann
Trotz schneller Hilfe: Nach einem Unfall im Kreis Aschaffenburg starb am Montag ein 80-jähriger Autofahrer. Symbolbild: NEWS5 / Grundmann

Nach einem Verkehrsunfall am Montagabend starb ein 80-jähriger Autofahrer bei Karlstein im Landkreis Aschaffenburg. Laut Polizei lag dem Unfall eine medizinische Ursache zugrunde.

Demnach fuhr der Mann um 21.45 Uhr mit seinem Mazda von Dettingen in Richtung Hörstein. Nach Aussage von mehreren Verkehrsteilnehmern, die dem Mann auf der Staatsstraße entgegenkamen, fuhr der 80-Jährige plötzlich mit Schrittgeschwindigkeit nach links auf die Gegenfahrbahn.

Trotz vorbildlicher Hilfe: Autofahrer stirbt

Das Auto kam schließlich an einem Baum im Straßengraben zum Stehen. Mehrere Personen reagierten vorbildlich, verständigten sofort den Rettungsdienst und reanimierten den Mann.

Er wurde dann nach der Erstbehandlung ins Krankenhaus nach Wasserlos transportiert, wo er schließlich starb. Die weiteren Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Alzenau in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg.

Der Unfall war nicht der einzige am Montag im Landkreis Aschaffenburg: Bei Aufräumarbeiten nach dem schweren Sturm vom Sonntagabend wurde ein Mann schwer verletzt.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.