Kahl am Main
Schwerer Unfall

Lkw-Fahrer fährt Radfahrerin in Franken an - schwere Kopfverletzungen

In der Folge eines Zusammenstoßes mit einem Lkw ist eine Radfahrerin in Unterfranken schwer verletzt wordne. Ein Rettungshubschrauber flog die Frau in eine Klinik.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Landkreis Aschaffenburg ist eine Radfahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw schwer verletzt worden. Symbolfoto: Paul Zinken/dpa
Im Landkreis Aschaffenburg ist eine Radfahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw schwer verletzt worden. Symbolfoto: Paul Zinken/dpa

Am Freitagmittag ist eine Radfahrerin im unterfränkischen Kahl am Main schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, fuhr die Radlerin ein Lkw-Fahrer beim Abbiegen an, so dass die Frau schwer stürzte.

Gegen 11.30 Uhr war die 83-jährige Radfahrerin auf dem Radweg der Hanauer Landstraße in Richtung Großkrotzenburg unterwegs. Ein Lkw-Fahrer stand zu diesem Zeitpunkt an einer Ampel und wollte nach rechts in Richtung Alzenauer Straße abbiegen. Dabei übersah der 29-jährige Lkw-Fahrer die parallel zu ihm fahrende Radlerin. Der Lkw-Fahrer fuhr laut Polizeibericht mit der linken Frontschürze gegen das Rad der Rentnerin, wodurch die 83-Jährige schwer zu Boden stürzte.

Mit schweren Kopfverletzungen in Klinik

Die Radfahrerin zog sich schwere Kopfverletzungen zu und wurde nach Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Frankfurt am Main geflogen. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Alzenauer Straße gesperrt und der Verkehr von der Feuerwehr Kahl am Main umgeleitet.

Vor kurzem hat in Franken eine 30-jährige Fahrradfahrerin ihr Leben verloren, weil sie von einem abbiegenden Lkw erfasst wurde. Die Frau starb trotz mehrerer Reanimationsversuche noch am Unfallort.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.