Aschaffenburg
Unfall

Zwei schwer verletzte Radfahrer nach Frontalzusammenstoß in Unterfranken

In den frühen Morgenstunden bereits die erste Schocknachricht: Zwei Schwerverletzte nach einem Frontalzusammenstoß. Die Polizei bittet um Mithilfe auf der Suche nach Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Radweg in Richtung Ebertsbrücke in Aschaffenburg sind zwei Radfahrer zusammengestoßen und wurden dabei schwer verletzt. Symbolfoto: NEWS5 / Herse
Auf dem Radweg in Richtung Ebertsbrücke in Aschaffenburg sind zwei Radfahrer zusammengestoßen und wurden dabei schwer verletzt. Symbolfoto: NEWS5 / Herse

Unfall mit zwei Schwerverletzten: Es war noch dunkel als ein 54-jähriger Radfahrer am frühen Dienstagmorgen gegen 5.15 Uhr auf dem Radweg unterwegs war. Plötzlich kam ihm auf der Strecke in Richtung der Ebertsbrücke ein 47-jähriger, ebenfalls auf einem Fahrrad, entgegen. Sie stießen frontal zusammen, und verletzen sich beide schwer. Glücklicherweise trug der 54-jährige einen Helm, der wohl noch Schlimmeres verhindern konnte.

Ursache ungeklärt

Wie die Polizei mitteilte, konnte noch nicht geklärt werden, aus welchem Grund die Radfahrer zusammenstießen. Beide mussten jedoch schwer verletzt mit massiven Kopfverletzungen ins Klinikum Aschaffenburg gebracht werden. Die Polizei geht außerdem der Frage nach, ob und welcher der beiden Radfahrer das Licht angeschaltet hatte.

Die Polizei Aschaffenburg bittet etwaige Zeugen des Unfalls sich bei ihr unter der Nummer 06021/857-2230 zu melden.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.