Stockstadt am Main
Unfälle

A3: Mann lebensgefährlich verletzt - Stau durch Vollsperrungen

In Unterfranken staut es sich am Donnerstagmorgen auf der A3: Zwei Unfälle sorgen für Vollsperrungen. Ein Mann wurde bei einem der Unfälle lebensgefährlich verletzt: Die Lage vor Ort im Überblick.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der A3 in Unterfranken sind in der Nacht von MIttwoch auf Donnerstag (9. Mai 2019) und am Donnerstagmorgen zwei Unfälle passiert. Symbolbild: Fricke/News5
Auf der A3 in Unterfranken sind in der Nacht von MIttwoch auf Donnerstag (9. Mai 2019) und am Donnerstagmorgen zwei Unfälle passiert. Symbolbild: Fricke/News5

Unfälle in der Nacht auf der A3 in Unterfranken - Verkehrsbehinderungen am Morgen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (9. Mai 2019) sowie am Donnerstagmorgen ist es auf der A3 in Unterfranken zu Unfällen gekommen, die für erhebliche Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr sorgen.

A3 bei Stockstadt: Lkw kracht in Warnvorrichtung und verliert Öl

Laut ersten Informationen der örtlichen Verkehrspolizei krachte ein Lkw gegen 2 Uhr in der Früh bei Stockstadt am Main (Landkreis Aschaffenburg) in eine Baustellenabsperrung: Demnach verstand der Lkw-Fahrer die Beschilderung nicht und geriet auf die nicht vorgeschriebene Fahrseite in Richtung Frankfurt. Auf mehr als 100 Metern überfuhr der Sattelzug mehrere Warnbaken sowie weitere Sicherheitseinrichtungen. Dabei wurde der Truck stark beschädigt und verlor Öl. Über den Gesundheitszustand des Fahrers ist aktuell nichts bekannt.

Die Reinigungsarbeiten auf der A3 bei Stockstadt am Main erstrecken sich deshalb über zwei Kilometer. In Richtung Frankfurt ist die A3 deshalb gesperrt. Die Einsatzkräfte vor Ort leiten den Verkehr über die Nebenfahrbahn ab. Dabei steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung, weshalb es dort zu erheblichem Stau kommt. Autobahnmeisterei, Sicherheits- und Reinigungskräfte sind vor Ort: Die Vollsperrung der Polizei wurde gegen 8 Uhr aufgehoben. Aktuell (Stand: 08.10 Uhr) stehen zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

A3 bei Bessenbach: Transporter schleudert über Autobahn und kracht in Lkw

Gegen 5 Uhr am Morgen ereignete sich ebenfalls auf der A3 in Richtung Frankfurt ein zweiter Unfall: Bei Bessenbach (Landkreis Aschaffenburg) kam ein Kleintransporter nach links von der Fahrbahn ab, touchierte die mittlere Leitplanke, prallte zurück und schleuderte danach über die Autobahn. Anschließend krachte der Transporter in das Heck eines Lkw. Als Grund für den Unfall gibt die Verkehrspolizei "überhöhte Geschwindigkeit" an.

Der Fahrer des Kleintransporters wurde dabei im Führerhaus eingeklemmt. Die Feuerwehr musste den Mann mit erheblichem Aufwand herausschneiden: Er wurde lebensgefährlich verletzt. Er wird in diesen Minuten ins Krankenhaus nach Aschaffenburg gebracht, um dort medizinisch versorgt zu werden.

Aktuell kommt es auch in diesem Bereich zu einer Vollsperrung der A3 in Richtung Frankfurt: Laut Polizei dauerte diese bis 08.00 Uhr an. Auch in diesem Bereich kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Gegen 9 Uhr wurden die Sperrungen aufgehoben und die Fahrbahnen der A3 waren bereinigt.

Im Video: So funktioniert eine Rettungsgasse

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: In Oberfranken ist es am Mittwoch ebenfalls zu einem schweren Unfall gekommen: Dabei geriet ein 18-jähriger Autofahrer gerät in den Gegenverkehr. Zwei Menschen wurden dabei verletzt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.