Stockstadt am Main
Coole Aktion

18-Jähriger rast für ein "cooles Video" ohne Nummernschild durch Radarfalle

Ein 18-Jährige wollte in Unterfranken mächtig cool sein: Für ein Handy-Video ließ er sich zusammen mit zwei Freunden blitzen - Mit 162 Stundenkilometer im 80-Bereich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Er wollte ein "cooles Handyvideo" machen: In Stockstadt am Main wurde ein 18-Jähriger überführt - trotz vorher abmontierter Nummernschilder wurde ihm das Blitzerfoto zum Verhängnis. Symbolfoto: Samuele Errico Piccarini / unsplash.com
Er wollte ein "cooles Handyvideo" machen: In Stockstadt am Main wurde ein 18-Jähriger überführt - trotz vorher abmontierter Nummernschilder wurde ihm das Blitzerfoto zum Verhängnis. Symbolfoto: Samuele Errico Piccarini / unsplash.com

Mit mehr als 80 Stundenkilometern zu schnell ist ein 18-Jähriger im Landkreis Aschaffenburg geblitzt worden. Der junge Autofahrer raste bei Stockstadt am Main mit 161 Stundenkilometern an einem Blitzer vorbei, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. An der Stelle war aber nur Tempo 80 erlaubt.

Der junge Mann am Steuer wollte sich laut Ermittlern absichtlich blitzen lassen. Ein anderer 18-Jähriger wurde ebenfalls geblitzt. Deswegen flexte er den Blitzer kurzerhand ab.

Polizei findet ihn - auch ohne Nummernschilder

Er hatte sein Kennzeichen vorab entfernt und versucht, sich mit einer Sonnenbrille und Mütze unkenntlich zu machen. Außerdem duckten sich seine zwei Mitfahrer, bevor der Blitzer auslöste, während sie die viel zu schnelle Fahrt mit dem Smartphone filmten. Trotzdem kamen die Ermittler dem 18-Jährigen nach seiner Rasertour zu Beginn des Monats auf die Spur. Die Behörden prüfen jetzt, ob der junge Mann grundsätzlich fahrtauglich ist.

Lesen Sie auch bei inFranken.de: 23-Jähriger Verkehrsrowdy übertreibt es maßlos - dann schläft er hinter Lenkrad ein

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.