Aschaffenburg
Gewalt

Prügelei in Unterfranken: Schläger stürzen durch Glasscheibe

Im unterfränkischen Aschaffenburg kam es zu einer wüsten Prügelei. Die beiden Schläger stürzten durch die Glasscheibe eines Geschäfts und verletzten sich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wohl aufgrund einer früheren Beziehung gingen in Aschaffenburg zwei betrunkene Schläger aufeinander los. Symbolfoto: Christopher Schulz
Wohl aufgrund einer früheren Beziehung gingen in Aschaffenburg zwei betrunkene Schläger aufeinander los. Symbolfoto: Christopher Schulz

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es am Roßmarkt in Aschaffenburg zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 22-Jährigen und einem 25-Jährigen. Grund war ein Streit bezüglich einer vergangenen Beziehung. Das berichtet das Polizeipräsidium Unterfranken.

Im Verlauf des Streits teilten beide Kontrahenten Faustschläge aus. Letztendlich fielen die beiden alkoholisierten Streithähne durch die Glasscheibe eines anliegenden Geschäfts.

Insgesamt drei Streifenbesatzungen waren vonnöten, um alle Beteiligten zu beruhigen und den Sachverhalt aufzuklären. Sowohl durch die Schläge als auch durch den Sturz verletzten sich beide Beteiligte leicht. Der 22-Jährige wurde durch den hinzugezogenen Rettungsdienst in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Beide erwarten nun jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung.

In Schwabach endete eine Schlägerei vor kurzem tödlich: Ein 36-Jähriger kam ums Leben.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.