Rothenbuch
Brand

Kreis Aschaffenburg: Ehepaar entsorgt Kohlereste im Blumenkübel und löst Feuerwehreinsatz aus

In Rothenbuch (Kreis Aschaffenburg) hat ein Ehepaar für einen Feuerwehreinsatz gesorgt, indem sie Kohlereste in einem Blumenkübel entsorgten und dieser nach mehreren Stunden zu brennen begann.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kohlereste entzündeten sich erst nach mehreren Stunden. Symbolbild: Ferdinand Merzbach
Die Kohlereste entzündeten sich erst nach mehreren Stunden. Symbolbild: Ferdinand Merzbach

Am Sonntagmittag gegen 13 Uhr hat ein Ehepaar aus einem Anwesen im Ölberg Kohlereste zum Entsorgen in einen alten Blumenkübel zum Auskühlen gekippt. Diese entzündeten sich jedoch ein paar Stunden später in der Erde wieder, wodurch der Kübel in Brand gesetzt wurde.

Feuer im ehemaligen Kinderheim: Wer hat den Boden angezündet? - Polizei Oberfranken sucht Zeugen

Mehrere Gegenstände fingen Feuer

Dieser, sowie weiteren Gegenstände, welche in der Nähe abgestellt waren, fingen Feuer. Die Hauswand wurde ebenfalls in Form eines Rußschadens in Mitleidenschaft gezogen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Rothenbuch und Waldaschaff konnten den Brand jedoch schnell löschen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 3500 Euro. Verletzt wurde niemand.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.