Laden...
Kleinostheim
Brandstiftung

Unterfranken: Brand auf Feuerwehr-Gelände - Kripo ermittelt

Bei Aschaffenburg gingen auf einem Testgelände der Feuerwehr drei Fahrzeuge in Flammen auf. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Feuer
Die Schrottfahrzeuge brannten auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Kleinostheim lichterloh. Symbolbild: RonaldPlett/Pixabay

Gegen 01:30 Uhr am Mittwoch (06.05.2020) gingen in Kleinostheim im Landkreis Aschaffenburg auf einem Feuerwehrtestgelände drei Schrottfahrzeuge in Flammen auf. Die Polizei ermittelt. 

Wie die Kriminalpolizei miteilt, ereignete sich der Brand am Mittwochmorgen. Die drei Fahrzeuge waren für Übungszwecke auf dem Testgelände der Feuerwehr. Aus unerklärlichen Gründen fingen die Fahrzeuge das Brennen an. Bis es schließlich zum Vollbrand kam.

Die Autos gingen komplett in Flammen auf

Auch wenn sich der Sachschaden lediglich auf wenige hundert Euro eingrenzen lässt, verletzte sich bei den Löscharbeiten ein Feuerwehrmann leicht an der Hand. Da die Polizei Brandstiftung nicht ausschließen kann, bittet sie Zeugen, die das Geschehen womöglich gesehen haben, um ihre Mithilfe. Bei Informationen melden Sie sich bitte unter der 06021/857-1732.

Bei Eltmann kam es ebenfalls vor kurzem zu einem Feuer bei dem ein Sachschaden von rund 50.000 Euro entstand.