Laden...
Kleinostheim
Kurios

Unterfranken: Autofahrer (32) schläft an Drive-In-Schalter ein - zweimal!

Auf diesen nächtlichen Ausflug hätte ein 32-Jähriger aus Kleinostheim wohl besser verzichtet: Weil er wohl Hunger hatte, fuhr er zum Drive-In-Schalter eines Schnellrestaurants. Das kostete ihn den Führerschein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 32-Jähriger ist nach einem nächtlichen Ausflug zu einem Schnelimbiss s in Kleinostheim einen Führerschein los. Symbolfoto: and.one/Adobe Stock
Ein 32-Jähriger ist nach einem nächtlichen Ausflug zu einem Schnelimbiss s in Kleinostheim einen Führerschein los. Symbolfoto: and.one/Adobe Stock

Gleich zweimal am Steuer seines Autos eingeschlafen ist ein 32-Jähriger in einem Drive-In eines Schnellrestaurants in Kleinostheim. Das kommt den Mann jetzt teuer zu stehen.

Der junge Mann fuhr mit seinem Auto am Freitagabend gegen 23.30 Uhr in den Drive-In-Bereich eines Schnellrestaurants in der Saaläckerstraße, wo er während der Wartezeit am Steuer einschlief. Das berichtet die Polizei am Samstag.

Betrunken an Drive-In eingeschlafen - gleich zweimal

Nachdem das Personal den müden Autofahrer geweckt hatte und er zum zweiten Wartebereich weitergefahren war, schlief der Mann ein zweites Mal ein. Das Personal alarmierte die Polizei.

Die Streifenbesatzung vor Ort konnte den Grund der Müdigkeit schnell feststellen. Im Fahrzeug war deutlicher Alkoholgeruch wahrzunehmen. Ein Atemalkoholtest brachte einen Wert von 2,0 Promille zum Vorschein.

Ohne seinen geplanten Imbiss musste der 32-Jährige die Streifenbesatzung zur Dienststelle begleiten, wo von ihm erst eine Blutprobe und dann auch gleich der Führerschein genommen wurden.

Ein ganz ähnlicher Fall hatte sich Ende Januar in der Nähe von Paderborn ereignet.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren