Stockstadt am Main
Brand

Feuer in Papierfabrik in Unterfranken: Brand gelöscht, Ermittlungen laufen

Die Feuerwehr hat den Brand in einer Papierfabrik in Stockstadt in Unterfranken unter Kontrolle gebracht. Doch wenig später brach ein weiteres Feuer aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
In einer Papierfabrik in Stockstadt in Unterfranken brach am Sonntagmorgen ein Feuer aus. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle. Ein technischer Defekt könnte der Auslöser sein. Symbolbild: Christopher Schulz
In einer Papierfabrik in Stockstadt in Unterfranken brach am Sonntagmorgen ein Feuer aus. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle. Ein technischer Defekt könnte der Auslöser sein. Symbolbild: Christopher Schulz
Ein technischer Defekt war vermutlich Ursache für einen Brand, der am Ostersonntag in einer Papierfabrik ausgebrochen ist. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Gegen 10 Uhr ist die Mitteilung über den Brand in der Obernburger Straße bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Wie sich herausstellte, war das Feuer offenbar im Bereich einer Hackschnitzelanlage ausgebrochen. Die Brandbekämpfung erfolgte durch die firmeneigene Werksfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Stockstadt und Großostheim. Die Löschmannschaften hatten den Brand schnell abgelöscht.

Die Polizeiinspektion Aschaffenburg hat die ersten Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Dem aktuellen Sachstand nach dürfte ein technischer Defekt den Brand im Bereich der Hackschnitzelanlage ausgelöst haben.

Nur wenige Stunden nach dem Brand die nächste Schock-Nachricht aus Stockstadt:Am Nachmittag brach auf einem weiteren Firmengelände ein Feuer aus. Die Polizei geht bisher nicht von einem Zusammenhang zwischen beiden Bränden aus.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.