Hösbach
Unfall

Erneut übersieht Lkw Stauende auf A3 in Unterfranken: Auto wird eingeklemmt

Am Donnerstagabend ereignete sich ein Lkw-Unfall auf der A3 im Landkreis Aschaffenburg. Ein Auto wurde durch den Auffahrunfall eingeklemmt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Donnerstagabend ereignete sich ein Lkw-Unfall auf der A3 im Landkreis Aschaffenburg. Ein Auto wurde durch den Auffahrunfall eingeklemmt. Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpa
Am Donnerstagabend ereignete sich ein Lkw-Unfall auf der A3 im Landkreis Aschaffenburg. Ein Auto wurde durch den Auffahrunfall eingeklemmt. Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpa
Erneut kam es am Donnerstag im Feierabendverkehr, gegen 16.55 Uhr, zu einem Auffahrunfall auf der A3 in Unterfranken. Schon wieder übersah ein Lastwagenfahrer das Stauende. Wie die Polizei mitteilt, wurde die Fahrbahn daraufhin für drei Stunden teilweise gesperrt.
Im Bereich der Einhausung Goldbach-Hösbach hatte sich der alltägliche zähfließende Feierabendverkehr gebildet. Ein 37-jähriger Lastwagenfahrer Fahrer übersah das Stauende und fuhr trotz Vollbremsung auf das vor sich befindliche Sattelgespann auf. Dieses wurde durch die Wucht des Aufpralls nach vorne auf ein Auto gedrückt. Dieses wurde zwischen dem davor stehenden Lastwagen und dem ihn drückenden Sattelzug eingeklemmt und dabei zusammengequetscht.

Trotzdem wurde niemand ernsthaft verletzt. Zwei Beteiligte erlitten Schleudertraumata.
Die Einhausung war für die Dauer von etwa 20 Minuten voll gesperrt, danach konnte die Unfallstelle einspurig umfahren werden. Der Verkehr konnte gegen 20.00 Uhr wieder gänzlich freigegeben werden.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.