Aschaffenburg
Bauwerk

Ein stilles Örtchen mit Einblick: Gläsernes Klo in Aschaffenburg sorgt für Aufregung

Die Toilette einer Bäckerei in Aschaffenburg sorgte für viel Wirbel. Sie befand sich direkt hinter einer komplett gläsernen Front. Auf Toilette wollte so keiner mehr gehen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Nach dem Besuch beim Bäcker noch einmal auf der Toilette verschwinden, war in einer Backwerk-Filiale in Aschaffenburg zuletzt eher ungünstig. Die Kundentoilette befindet sich direkt hinter einer komplett gläsernen Fensterfront.

Gläserne Toilette in Aschaffenburg: Fensterfront gab ein Blick

Für jeden, der außen stand, war es so möglich, den Toilettengang eines Jeden zu beobachten. Gewollt war das Ganze allerdings nicht, wie der br berichtet. Umbaumaßnahmen waren für die ungewöhnliche Situation verantwortlich. Mittlerweile ist die Scheibe vom Betreiber in der Aschaffenburger Herstallstraße komplett beklebt worden, so dass das stille Örtchen seinem Namen wieder gerecht wird.

Ein Foto der Toilette hat es aber über Twitter bereits in die Sozialen Medien geschafft und sorgt dort für einige Lacher. Nutzer Chris Nanoo twitterte ein Bild und gab der Toilette den Beinamen einer "Panoramatoilette".

Der Geschäftsführer Abbas Akbari wusste auch, wie er einen Nutzen aus der Toilette ziehen kann. In einer Werbeaktion gab es für jeden einen Gratiskaffee, der vor der Scheibe der "Panoramatoilette" ein Selfie schießt.

In Oberfranken wurde bereits gewählt: Das oberfränkische Wort des Jahres 2019 überzeugte die Jury, weil es "anschaulicher als im Hochdeutschen ist"

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren