Bessenbach
Kurios

Versuchter Lkw-Raub in Unterfranken? Vermeintlicher Überfall nimmt kurioses Ende

Plötzlich rüttelte es an seiner Fahrzeugtür, ein Unbekannter versuchte in seinen Lkw zu steigen: Ein Lkw-Fahrer in Bessenbach wurde in der Nacht von einem vermeintlichen Räuber überrascht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Lkw-Fahrer sah sich in Bessenbach einem Räuber gegenüber - dachte er zumindest. Doch bei dem vermeintlichen Räuber handelte es sich um einen betrunkenen Kollegen. Symbolbild: Kai Remmers/dpa
Ein Lkw-Fahrer sah sich in Bessenbach einem Räuber gegenüber - dachte er zumindest. Doch bei dem vermeintlichen Räuber handelte es sich um einen betrunkenen Kollegen. Symbolbild: Kai Remmers/dpa

Ein Lastwagenfahrer hat im unterfränkischen Bessenbach (Landkreis Aschaffenburg) einen vermeintlichen Raub verhindert - nur um später festzustellen, dass es lediglich ein betrunkener Kollege war, der in den falschen Lkw steigen wollte.

Am späten Dienstagabend wurde der Fahrer aus dem Schlaf gerissen, als ein Unbekannter an der Tür seines Fahrzeugs rüttelte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Fahrer vermutete einen Überfall, schubste den Eindringling von seinem Lkw und rief die Polizei.

Als diese eintraf war der Störenfried schnell gefasst: Ein betrunkener Lkw-Fahrer hatte den im Landkreis Aschaffenburg stehenden Sattelzug seines Kollegen mit seinem eigenen verwechselt. Die Polizei nahm ihm daraufhin seinen Fahrzeugschlüssel ab. Den sollte er wiederbekommen, sobald er seinen Rausch ausgeschlafen hat.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.