Aschaffenburg
Polizeieinsatz

Unterfranken: Mann (38) irrt nackt umher

In Unterfranken ist ein Betrunkener durch die Innenstadt geirrt. Er trug dabei keine Kleider. Die Polizei nahm ihn mit auf das Revier.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Unterfranken hat die Polizei einen nackten Mann aufgegriffen. Symbolfoto: m.mphoto/Adobe Stock
In Unterfranken hat die Polizei einen nackten Mann aufgegriffen. Symbolfoto: m.mphoto/Adobe Stock

Nackter Mann irrt umher: Im unterfränkischen Aschaffenburg hat am Dienstagnachmittag (5. November 2019) ein 38-Jähriger für Aufsehen gesorgt. Informationen der örtlichen Polizei zufolge, irrte der Mann "wie Gott ihn schuf" über den Schlossplatz. Er hatte dort überall seine Kleider verteilt. Alarmierte Polizisten fanden den 38-Jährigen sehr verwirrt vor.

Aschaffenburger Schlossplatz: Mann hatte 2,9 Promille intus

Die Beamten forderten ihn auf, sich anzuziehen. "Hierbei erwiesen sich die motorischen Fähigkeiten des Mannes als stark eingeschränkt", heiß es von Seiten der Polizei. Er wurde mit auf die Dienststelle genommen, wo ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 2,9 Promille.

Er verbrachte die folgenden Stunden in einer Zelle. Dort nüchterte er aus. Er konnte die Polizeiwache noch am Dienstagabend verlassen. Gegen ihn wird nun ermittelt.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.