Stockstadt am Main
Unfall

Vollsperrung: Tankfahrer erleidet Schwächeanfall - Lkw steuert führerlos über Bundesstraße 469

Weil ein Tankfahrer plötzlich einen Schwächeanfall erlitt und daraufhin ohnmächtig wurde, kam es auf der Bundesstraße 469 zu einer gefährlichen Situation. Dabei steuerte der Lkw führerlos auf die Gegenfahrbahn und touchierte andere Fahrzeuge.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Tankfahrer erlitt einen Schwächeanfall und der Lkw steuerte daraufhin führerlos auf die Gegenfahrbahn. Symbolfoto: Lê Minh / pexels.com
Der Tankfahrer erlitt einen Schwächeanfall und der Lkw steuerte daraufhin führerlos auf die Gegenfahrbahn. Symbolfoto: Lê Minh / pexels.com

Am Mittwoch, gegen 11.45 Uhr, befuhr ein Tankfahrzeug die Bundesstraße 469 von der A3 kommend in Richtung Mainhausen. Hierbei erlitt der Fahrer einen Schwächeanfall und wurde ohnmächtig. Im Verlauf dessen lenkte das Tankfahrzeug nach links auf den Gegenfahrstreifen und touchierte die dortige Schutzbeplankung, wo das Fahrzeug zum Stehen kam. Ein entgegenkommender Lkw und ein nachfolgendes Auto konnten noch rechtzeitig auf deren Gegenfahrstreifen ausweichen. Es kam lediglich zur seitlichen Berührung der beiden Großfahrzeuge.

Bundesstraße 469 für eine Stunde gesperrt - Tankfahrzeugfahrer im Krankenhaus

Hierdurch abgerissene Fahrzeugteile beschädigten das nachfolgende Auto. Es entstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Der Fahrer des Tankfahrzeuges wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Glücklicherweise wurden keine weiteren Personen verletzt. Die Bundesstraße 469 musste im zweispurigen Bereich zur Unfallaufnahme für circa eine Stunde vollgesperrt werden.

Auch hier gab es einen hohen Sachschaden: Feuer zerstört zwei Fahrzeuge und beschädigt ein weiteres schwer

Nach einem Brand in Schwabach haben mehrere Fahrzeuge nur noch Schrottwert. Das Feuer war in der Nacht auf Donnerstag in einem Auto ausgebrochen, die Flammen griffen auf einen Transporter über und beschädigten ein weiteres Fahrzeug schwer.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.