Aschaffenburg
Familienstreit eskaliert

Familiendrama in Unterfranken: Sohn sticht Vater nieder - Mann (66) mit schweren Stichverletzungen

In Unterfranken eskalierte am Montag ein Streit zwischen einem Sohn und seinem Vater: Einer der beiden griff dabei zum Messer. Nun ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im unterfränkischen Aschaffenburg ist es am Montagnachmittag zu einem Familiendrama gekommen. Ein 66-jähriger Mann wurde schwer verletzt. Symbolbild: Christopher Schulz
Im unterfränkischen Aschaffenburg ist es am Montagnachmittag zu einem Familiendrama gekommen. Ein 66-jähriger Mann wurde schwer verletzt. Symbolbild: Christopher Schulz

Sohn sticht Vater nieder - Familienstreit in Aschaffenburg eskaliert: Am Montagnachmittag (11. Februar 2019) ist im unterfränkischen Aschaffenburg ein Familienstreit eskaliert. Dabei stach ein 43-jähriger Mann seinen Vater mit einem Messer nieder und verletzte ihn schwer. Der Vorfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr.

Laut örtlicher Polizei geriet der Sohn mit seinem Vater in einen Streit. Der stark betrunkene 43-Jährige griff dabei zu einem Messer. Der 66-jährige Vater wurde von den Rettungskräften mit schweren Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert.

Familienstreit in Aschaffenburg: Sohn sticht Vater nieder

Der Sohn wurde, nachdem er zudem die Rettungskräfte bedroht hatte, festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Mann einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen ihn liegt mittlerweile ein Unterbringungsbefehl vor.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Pferde aus Unterfranken litten "unter erbärmlichen Umständen"



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.