Kahl am Main
Grausiger Fund

Unterfranken: Leiche treibt auf Fluss

In Unterfranken wurde am Donnerstag eine Leiche gefunden. Der Tote trieb auf einem Fluss. Zeugen wählten den Notruf. Wer ist der Tote?
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Landkreis Aschaffenburg wurde am Donnerstag ein toter Mann gefunden. Die Leiche trieb auf der Kahl und wurde durch Zeugen bemerkt. Symbolbild:  Sebastian Willnow/dpa
Im Landkreis Aschaffenburg wurde am Donnerstag ein toter Mann gefunden. Die Leiche trieb auf der Kahl und wurde durch Zeugen bemerkt. Symbolbild: Sebastian Willnow/dpa

Leichenfund in Unterfranken: Am Donnerstagvormittag (14. März 2019) wurde in Kahl am Main (Landkreis Aschaffenburg) ein toter Mann aus dem Fluss Kahl geborgen. Laut Informationen der Polizei Unterfranken trieb die Leiche auf der Wasseroberfläche des Flusses. Die Freiwillige Feuerwehr barg den Mann, nachdem Zeugen den toten Mann gegen 12 Uhr bemerkt hatten.

Leichenfund in Unterfranken: Wie starb der Mann?

Die Passanten wählten umgehend den Notruf. Für den Mann kam jedoch jegliche Hilfe zu spät. Ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Derzeit ist noch unklar, um wen es sich handelt. Die Identifizierung des Leichnams läuft in den kommenden Tagen. Derzeit prüft die Rechtsmedizin die Sachlage.

Wie der Mann gestorben ist, ist Teil der polizeilichen Ermittlungen.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Unterfranken - Tauchschülerin (32) stirbt im Silbersee - Frau trieb leblos im Wasser



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.