Waldaschaff
Irrweg

Fünfjähriger türmt und vergisst den Rückweg - das passierte mit ihm

Ein fünfjähriger Junge ist am Sonntagnachmittag aus dem Garten seiner Tante ausgebrochen. Dort hatte er mit anderen Kinder gespielt. Nach seiner, als kleinen Ausflug geplanten, Flucht fand der Junge allerdings nicht mehr alleine zurück. Eine Krankenschwester eilte zu Hilfe.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der kleine Junge wollte sich eigentlich nur eine Auszeit von seinen Freunden nehmen. Bei seinem Ausflug aus dem Garten vergaß er aber den Rückweg. Symbolfoto: Victoria_Borodinova/pixabay.com
Der kleine Junge wollte sich eigentlich nur eine Auszeit von seinen Freunden nehmen. Bei seinem Ausflug aus dem Garten vergaß er aber den Rückweg. Symbolfoto: Victoria_Borodinova/pixabay.com

Eine 33-jährige Krankenschwester fand am Sonntag gegen 14.45 Uhr einen circa 5 Jahre alten Jungen weinend und alleine umherirrend in der Gartenstraße vor. Das vermeldet die Polizei. Sie nahm das Kind mit zu sich nach Hause und verständigte anschließend sofort die Polizei.

Polizei macht Tante ausfindig: Junge spielte mit anderen Kinder und verschwindet

Die Beamten konnten im Umkreis des Auffindeortes eine Tante des Knaben ausfindig machen. Der Fünfjährige hatte zusammen mit anderen Kindern im Garten gespielt und diesen in einem unbeobachteten Moment verlassen und später nicht mehr zurück gefunden.

Auch hier geht es um Kinder: Alkohol im Straßenverkehr - Mädchen (8) angefahren

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.