Stockstadt am Main
Autobahn

A3 in Unterfranken: Trucker parkt auf Autobahn und kocht Würstchen

In Unterfranken hat ein Lkw-Fahrer sein Mittagessen auf dem Seitenstreifen der A3 zubereitet. Dass er dabei ins Lebensgefahr schwebte, störte ihn kaum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Trucker wurde von der Polizei belehrt und erhielt eine Geldstrafe. Symbolbild: kalhh/pixabay.com
Der Trucker wurde von der Polizei belehrt und erhielt eine Geldstrafe. Symbolbild: kalhh/pixabay.com

Mann kocht auf A3 in Unterfranken Würstchen: Am Mittwochvormittag (24. April 2019) ist es auf der A3 bei Stockstadt am Main (Aschaffenburg, Bayern) zu einer Kochaktion auf dem Seitenstreifen gekommen. Gegen 11 Uhr stellte ein Lkw-Fahrer seinen Sattelzug auf dem Seitenstreifen der Autobahn ab und kochte sich Würstchen mit seinem Gaskocher.

A3 bei Aschaffenburg: Lebensgefahr auf dem Seitenstreifen

Wie die örtliche Polizei berichtet, kochte der Mann im Bereich einer Baustelle in Fahrtrichtung Frankfurt. Dort soll der Schwerverkehr über die Nebenfahrbahn geleitet werden. Laut den Behörden begab sich der Lkw-Fahrer in Lebensgefahr: Der Luftzug, der durch schnell vorbeifahrende Fahrzeuge entstand, störte ihn dabei wenig. Die Polizei belehrte den Mann ausdrücklich. Er muss nun eine Geldstrafe von 100 Euro zahlen.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: A9 in Oberfranken: Auto kracht in Lkw - zwei Verletzte

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren