Bessenbach
Einbruch

Einbrecher bei Verfolgungsjagd auf A3 gestoppt

Ein Einbruch in Bessenbach (Lkr. Aschaffenburg) scheiterte am Montag. Bei einer Verfolgungsjagd gelang es der Polizei, die Täter auf der A3 zu stoppen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Einbruch in Bessenbach (Lkr. Aschaffenburg) scheiterte am Montag. Bei einer Verfolgungsjagd gelang es der Polizei, die Täter auf der A3 zu stoppen. Symbolfoto: Marcus Führer/dpa
Ein Einbruch in Bessenbach (Lkr. Aschaffenburg) scheiterte am Montag. Bei einer Verfolgungsjagd gelang es der Polizei, die Täter auf der A3 zu stoppen. Symbolfoto: Marcus Führer/dpa
Am Montagvormittag haben drei Männer versucht den Hintereingang zu einer Gaststätte in Bessenbach (Lkr. Aschaffenburg) aufzuhebeln. Wie die Polizei mitteilt, konnte die im Haus wohnende Wirtin die Tatverdächtigen durch lautes Rufen in die Flucht schlagen. Auf der A 3 endete die Flucht der Täter mit der Festnahme durch mehrere Streifen der Unterfränkischen Polizei.

Mit der im Haus lebenden Wirtin hatten die Tatverdächtigen wohl nicht gerechnet, als sie gegen 9 Uhr versuchten die Hintertür zur Gaststätte aufzubrechen. Die durch die Geräusche aufmerksam gewordene Wirtin schlug durch lautes Rufen die Verdächtigen in die Flucht.


Verfolgungsjagd auf der A3

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Unterfränkischen Polizei führte auf der A 3 zur Festnahme der drei Männer. Zuvor versuchten sie mit einem Mercedes über die Autobahn in Richtung Frankfurt zu flüchten.

Mehrere Streifen der Polizeiinspektion Aschaffenburg, der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach und des Einsatzzuges Aschaffenburg konnten das Fahrzeug stoppen und die Männer vorläufig festnehmen. Bei einer anschließend in Frankfurt durchgeführten Wohnungsdurchsuchung stellten die Beamten mutmaßliches Diebesgut sicher.

Die Nacht verbrachten die Männer im Alter von 35, 28 und 25 Jahren aus Wiesbaden und Frankfurt in getrennten Hafträumen der Aschaffenburger Polizei. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Ermittlungsrichter am Dienstag Haftbefehl gegen den 25-Jährigen wegen des Verdachts des versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall. Seine beiden Begleiter wurden wieder entlassen.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren