Karlstein am Main

A45 bei Karlstein: 80-Jähriger stirbt am Steuer seines Wagens

Ein 80-Jähriger aus dem Main-Kinzig-Kreis ist am Montagabend gegen 20.20 Uhr auf der A45 bei Karlstein am Steuer seines Wagens gestorben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 80-Jähriger aus dem Main-Kinzig-Kreis ist am Montagabend gegen 20.20 Uhr auf der A45 bei Karlstein am Steuer seines Wagens gestorben. Foto: Marcel Kusch/dpa
Ein 80-Jähriger aus dem Main-Kinzig-Kreis ist am Montagabend gegen 20.20 Uhr auf der A45 bei Karlstein am Steuer seines Wagens gestorben. Foto: Marcel Kusch/dpa
Der Pkw krachte dabei in Fahrtrichtung Hanau zweimal gegen die rechte und zweimal gegen die linke Leitplanke. Auf dem Grünstreifen links des linken Fahrstreifens blieb das Fahrzeug schließlich an der Leitplanke stehen. Zu Zusammenstößen mit anderen Fahrzeugen kam es bei der Irrfahrt nicht. Ersthelfer und Mitglieder des Rettungsdienstes einschließlich Notarzt konnten dem Mann leider nicht mehr helfen.

Alle Anzeichen deuten auf einen Herztod hin. Die Schadenssumme am Pkw und der Leitplanke beläuft sich auf etwa 4.500 Euro. Der Pkw wurde abgeschleppt. Während der Bergungsarbeiten war die A 45 in Richtung Hanau für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt. Kräfte der Feuerwehr leiteten den Verkehr an der Ausfahrt Kleinostheim aus. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es dabei nicht zu nennenswerten Verkehrsstörungen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.