Laden...
Bamberg
leichtathletik

Zwölf Medaillen für die LG Bamberg

Nach einer Pause von drei Jahren wurde erstmals wieder eine oberfränkische Leichtathletik-Hallenmeisterschaft in Ebensfeld ausgetragen, allerdings nur für die Altersklassen U14 und U12. Mit vier Meist...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mia Güthlein
Mia Güthlein

Nach einer Pause von drei Jahren wurde erstmals wieder eine oberfränkische Leichtathletik-Hallenmeisterschaft in Ebensfeld ausgetragen, allerdings nur für die Altersklassen U14 und U12. Mit vier Meistertiteln, zwei zweiten, sechs dritten Plätzen und zahlreichen persönlichen Bestleistungen war das ferienbedingt nur kleine Team der LG Bamberg durchaus zufrieden.

Zwei Titel und einen dritten Platz holte sich die 13-jährige Mia Güthlein. Mit einer Serie von guten Sieben-Meter-Stößen gewann sie den Kugelstoßwettkampf mit 7,91 Metern gegen ihre oberfränkische Konkurrenz. Im Hochsprungwettkampf sprang sie fehlerlos bis zu ihrer neuen persönlichen Bestleistung von 1,42 Metern und holte sich damit die zweite Goldmedaille des Tages. Über 60 Meter Hürden kam sie beim Überlaufen der ersten Hürde ins Straucheln, setzte den Lauf aber trotzdem beherzt fort und wurde dafür noch mit dem dritten Platz belohnt.

Als Ersatz für Ballwurf wurde bei der U 12 zum ersten Mal Kugelstoßen mit der Zwei-Kilogramm-Kugel ausgetragen. Die Mädchen der LGB erreichten alle den Endkampf der besten acht. Mit Jana Engelhardt (W11), die als Einzige über sechs Meter stieß (6,20), stellte die LGB die Siegerin. Auch Platz 3 ging mit Lena Engelhardt (5,70) nach Bamberg.

Sehr erfolgreich verlief auch der Weitsprung. Jana Engelhardt landete mit neuer persönlicher Bestleistung von 3,85 Metern auf Platz 2, gefolgt von Lana-Maj Langer die sich über 3,81 Meter und den dritten Platz freute. Über die 50 Meter qualifizierten sich Jana und Lena Engeldhardt für den Endlauf. Hier steigerte sich Jana auf gute 8,16 Sekunden, was Platz 3 bedeutete vor ihrer Schwester Lena (8,18).

In der M 11 war der einzige Starter der LGB Luis Fahr. Er sprintete im Endlauf auf Platz 1 und gewann in 8,15 Sekunden seinen ersten oberfränkischen Titel. Im Weitsprung gelang ihm mit 3,55 Metern Platz 3. Sein Vereinskamerad Mischa Kromer (M 10) wurde im Weitsprung mit 3,61 Metern Zweiter. Julius Albert (M12/ Dritter im Kugelstoßen mit 6,19 Metern) und Marlon Lehner (M12/Dritter im Hochsprung mit 1,15 Metern) schafften es ebenfalls aufs Siegertreppchen. ID