Frauenaurach
Beleidigungen

Zweiradfahrer wird ausfällig

Ein Autofahrer ist am Mittwoch gegen 9 Uhr nach einem Ausweichmanöver von einem Motorradfahrer massiv beleidigt worden. Der Autofahrer lenkte laut Pressebericht der Polizei sein Fahrzeug in der Nieder...
Artikel drucken Artikel einbetten

Ein Autofahrer ist am Mittwoch gegen 9 Uhr nach einem Ausweichmanöver von einem Motorradfahrer massiv beleidigt worden. Der Autofahrer lenkte laut Pressebericht der Polizei sein Fahrzeug in der Niederndorfer Straße an den Straßenrand, um einem mit Blaulicht und Martinshorn entgegenkommenden Einsatzwagen die ungehinderte Durchfahrt zu ermöglichen. Ein Motorradfahrer beleidigte daraufhin den Geschädigten durch eindeutige Gesten.

Aussprache klappt nicht

Die beiden Beteiligten trafen sich im Anschluss auf einem Tankstellengelände wieder. Der Autofahrer wollte die Situation nutzen und suchte die Aussprache mit dem Kradfahrer. Dieser trat ihm allerdings wiederum beleidigend gegenüber - diesmal mit verbalen Ausfällen. Gegen den 35-jährigen Motorradfahrer aus Erlangen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet. Ob der Vorfall auch fahrerlaubnisrechtliche Konsequenzen nach sich zieht, obliegt der Entscheidung der Führerscheinstelle. pol

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren