Wildflecken

Zweimal Reh gegen Pkw

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag machten im Altlandkreis zwei Pkw-Fahrer Bekanntschaft mit den Gefahren durch Wildwechsel. Gegen 21 Uhr lief ein Reh einer 30-jährigen Skoda-Fahrerin zwischen Ge...
Artikel drucken Artikel einbetten

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag machten im Altlandkreis zwei Pkw-Fahrer Bekanntschaft mit den Gefahren durch Wildwechsel. Gegen 21 Uhr lief ein Reh einer 30-jährigen Skoda-Fahrerin zwischen Gefäll und Oberbach seitlich in den Wagen. Das Tier blieb zunächst liegen, rappelte sich aber wieder auf und verschwand in der Dunkelheit. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt, der Sachschaden am Pkw liegt bei ca. 1000 Euro. - Weniger Glück hatte das Tier bei einem zweiten Wildunfall im Bereich der Polizeiinspektion Brückenau. Etwa um 4 Uhr kam es auf der Staatsstraße zwischen Geroda und Schondra zu einer weiteren Kollision zwischen einem Fahrzeug und einem Reh. Ein 43-Jähriger war mit seinem Audi unterwegs und konnte den Zusammenstoß mit dem querenden Rotwild nicht mehr verhindern. Auch hier dürfte der Sachschaden nach Schätzungen der Polizei bei mindestens 1000 Euro liegen. Das Reh verendete an der Unfallstelle. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren