Thurnau
a 70

Zwei Unfälle binnen kurzer Zeit

Mit seinem Kleinbus war am Sonntagabend ein 40-Jähriger auf der Autobahn 70 in Richtung Bayreuth unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Thurnau-West prallte er mit seinem Fahrzeug aus Unachtsamkeit gegen di...
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit seinem Kleinbus war am Sonntagabend ein 40-Jähriger auf der Autobahn 70 in Richtung Bayreuth unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Thurnau-West prallte er mit seinem Fahrzeug aus Unachtsamkeit gegen die rechte Schutzplanke, der Kleinbus kam anschließend total beschädigt auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Diverse Fahrzeugteile lagen auf der rechten Fahrspur, auch Betriebsstoffe waren ausgelaufen. Für die Reinigungsarbeiten rückten Aktive des THW Kulmbach und der Feuerwehren aus Thurnau, Neudrossenfeld, Schirradorf und Azendorf an.

Kurzzeitig bewusstlos

Kurz danach war eine 18-Jährige aus dem Raum Bayreuth mit ihrem Mazda auf der gleichen Strecke unterwegs. Als sie das unfallbeschädigte Auto auf dem Standstreifen sah, verriss sie aus noch ungeklärter Ursache das Lenkrad ihres Wagens, überfuhr ein Verkehrszeichen und kam im Straßengraben zum Stehen. Die junge Frau war kurzzeitig bewusstlos und konnte glücklicherweise durch Mitarbeiter des THW Kulmbach befreit und erstversorgt werden.

Danach brachte der Rettungsdienst die Fahranfängerin in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Die junge Frau befand sich schon gestern wieder auf dem Weg der Besserung. Der Gesamtschaden bei beiden Unfällen wird auf etwa 15 000 Euro beziffert. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren