Melkendorf

Zwei Teams ungeschlagen

Die Tennisabteilung des TSV Melkendorf hat mit einer Feier in der Kulmbacher Kommunbräu eine erfolgreiche Tennissaison beendet und die Sieger der Vereinsmeisterschaften ausgezeichnet. Abteilungsleiter...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichen Tenniscracks des TSV Melkendorf Foto: privat
Die erfolgreichen Tenniscracks des TSV Melkendorf Foto: privat

Die Tennisabteilung des TSV Melkendorf hat mit einer Feier in der Kulmbacher Kommunbräu eine erfolgreiche Tennissaison beendet und die Sieger der Vereinsmeisterschaften ausgezeichnet.

Abteilungsleiter Hansi Barth ließ das Jahr noch einmal Revue passieren und stellte die vielen Erfolge des Vereins in der vergangenen Saison heraus. Er erinnerte an das Fest "Melkendorf Summer" zum Abschluss der Vereinsmeisterschaft und an das DTB-Ranglistenturnier Anfang September.

Anton Berger holt den Sieg

Sportwart Andrea Küfner und Trainer Micha Küfner konnten viele Aktive auszeichnen. Die Erfolge reichten zum Teil über die Vereinsebene hinaus. Denn auch bei den Kreismeisterschaften oder dem Superstar-Turnier im Winter waren die Melkendorfer erfolgreich. Benny Muratovic, Matteo Vogel, Ben Hofius und Anton Berger konnten hier ihr Können zeigen. Anton Berger schaffte in der Kategorie U12 sogar den Sieg.

Die Gewinner der Vereinsmeisterschaften wurden ebenfalls geehrt. Bei den Knaben holte sich Anton Berger vor Benny Muratovic und Jakob Frosch den Titel. Vereinsmeisterin der Mädchen wurde Lara Zimmermann vor Katharina Frosch und Camilla Cettatin. Bei den Damen triumphierte Paula Isert vor Andrea Küfner und Emma Küfner, und Vereinsmeister der Herren wurde Andreas Küfner, der sich gegen Lukas Küfner und Jakob Krüger durchsetzte.

Eine Besonderheit der Vereinsmeisterschaften war das "Mixed-Doppel". Hier holten sich Emma Küfner und Mario Küfner vor Katharina Kirsch und Luca Pongratz den Titel. Eva Völkl belegte mit Jakob Krüger den dritten Platz.

Besonders hervorgehoben wurden auch die Mannschaftsleistungen der Knaben, der Herren 50 und der Damen 40. Alle drei Teams erkämpften sich den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse, die Knaben und Damen blieben dabei in der Saison sogar ungeschlagen.

Abschließend bedankte sich Hansi Barth bei allen Mitgliedern und Funktionären für eine schöne, erfolgreiche und reibungslose Saison. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren