Eichelberg
brunnenfest

Zwei Reutersbrunner siegen bei Eichelberger Wettkampf

Wolfgang Dietz Der Obst- und Gartenbauverein in Eichelberg zählt zu den rührigsten Vereinen im Eberner Stadtteil. Das unterstreichen die Veranstaltungen im Verlauf eines Jahres. Er lässt sich immer wi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bestplatzierten bei den Erwachsenen mit der Vertreterin des Vereins, von links: Zweite Vorsitzende Kerstin Ebert, Gabriele Pöll (in Vertretung für ihren Mann Siegfried), Roland Schramm und Gerd Streng
Die Bestplatzierten bei den Erwachsenen mit der Vertreterin des Vereins, von links: Zweite Vorsitzende Kerstin Ebert, Gabriele Pöll (in Vertretung für ihren Mann Siegfried), Roland Schramm und Gerd Streng
+1 Bild

Wolfgang Dietz Der Obst- und Gartenbauverein in Eichelberg zählt zu den rührigsten Vereinen im Eberner Stadtteil. Das unterstreichen die Veranstaltungen im Verlauf eines Jahres. Er lässt sich immer wieder etwas einfallen, um die Bewohner, ob alt oder jung, mit seinen Aktivitäten bei guter Laune zu halten, den Zusammenhalt zu stärken und natürlich Abwechslung ins Vereinsleben zu bringen. Das ist dem Verein auch heuer bestens gelungen, zuletzt beim Brunnenfest im Ort.

Früchte geerntet

Waren es in den letzten Jahren spannende Fußballspiele und im Vorjahr die erste Eichelberger Kegelmeisterschaft, stand nun die offene Eichelberger Dosenmeisterschaft unter der Leitung der Zweiten Vorsitzenden Kerstin Ebert auf dem Programm. Bevor der "sportliche Teil" in Angriff genommen wurde, erinnerte Vorsitzender Walter Zapfan die Kinderaktion 2019 unter dem Motto "Streuobst-Vielfalt ... Beiß rein". Das Ernten der Früchte von den Eichelberger Obstbäumen aus den Gärten bildete den Abschluss dieser erfolgreichen Aktion im Dorf.

Bei der allerersten Eichelberger Dosenbüchsen-Meisterschaft stürzten sich die Kinder voll in den Wettkampf, während sich die Erwachsenen zunächst zurückhielten. Jeder Teilnehmer hatte drei Würfe.

Bei den Kindern setzte sich Manuel Hartmann aus Reutersbrunn gegen Emilia Rauscher und Xenia Rauscher aus Eichelberg durch, während bei den Erwachsenen mit Roland Schramm ebenfalls ein Reutersbrunner ganz oben auf dem Treppchen stand. Die beiden Eichelberger Siegfried Pöll und Gerd Streng folgten auf den Rängen zwei und drei.

Die Siegerehrung nahm dann die Zweite Vereinsvorsitzende Kerstin Ebert vor. Sie bedankte sich für die Teilnahme an der Veranstaltung und überreichte zusammen mit ihrem Präsidenten Walter Zapf Verzehrgutscheine an die Besten.

In gemütlicher Runde und bei bester Dorfatmosphäre klang das harmonische Brunnenfest aus. Der Verein und die Mitglieder freuen sich schon heute auf die nächste Aktion des Obst- und Gartenbauvereins im Eberner Stadtteil Eichelberg.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren