Zeitlofs

Zwei Rehe bei Wildunfällen getötet

Am Donnerstag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizei Bad Brückenau zwei Wildunfälle. Dabei wurden zwei Rehe getötet. Die Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Blechschaden summiert sich auf run...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Donnerstag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizei Bad Brückenau zwei Wildunfälle. Dabei wurden zwei Rehe getötet. Die Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Blechschaden summiert sich auf rund 2500 Euro. Am Morgen fuhr ein 52-Jähriger mit seinem Nissan von Oberelsbach in Richtung Wildflecken und stieß bei Oberelsbach mit einem querenden Reh zusammen. Das Reh wurde dabei getötet, am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro. Am Abend kam es bei Zeitlofs zu einem weiteren Wildunfall. Dabei fuhr ein 29-Jähriger mit seinem VW Polo in Richtung Altengronau und stieß ebenfalls mit einem Reh zusammen. Während am Pkw ein Schaden von 1000 Euro entstand, überlebte das Reh auch hier den Aufprall nicht. pol



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren