Laden...
Kronach

Zwei neue Cranachs für Kronach

Am Tag der offenen Tür erhält die Fränkische Galerie Familienzuwachs in Gestalt von zwei Bildern des Renaissancemalers.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Salome mit dem Haupt Johannes des Täufers" ist eines der beiden Bilder, die Einzug in die Fränkische Galerie halten. Foto: Bastian Krack
"Salome mit dem Haupt Johannes des Täufers" ist eines der beiden Bilder, die Einzug in die Fränkische Galerie halten. Foto: Bastian Krack

Am morgigen Sonntag erhält die Fränkische Galerie in der Festung Rosenberg in Kronach prominenten Familienzuwachs aus München: So ziehen mit "Salome mit dem Haupt Johannes des Täufers" (um 1508) und "Maria mit dem Kind und der Weintraube" (um 1525) zwei ausgezeichnete Werke des berühmten Renaissancemalers in den Cranach-Saal der Fränkischen Galerie ein.

Die Bildtafeln, die die bayerische Staatsregierung aus den Beständen des Bayerischen Nationalmuseums und der Alten Pinakothek in München dauerhaft nach Kronach entleiht, stellen eine große Bereicherung des bisher schon sehr qualitätsvollen Cranach-Bestandes in der Galerie dar und geben zudem zahlreiche neue Impulse für die kulturtouristische Vermarktung der Lucas-Cranach-Stadt.

Wie es sich gehört, soll der museale "Familienzuwachs" angemessen begrüßt werden. So lädt der Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb alle Kunstinteressierten am morgigen Sonntag ab 12 Uhr zu einem Tag der offenen Tür in die Fränkische Galerie ein. Der Eintritt in die Galerie ist kostenlos. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren