Heroldsberg

Zwei Hunde sorgen für Polizeieinsatz

Am Dienstagmorgen haben mehrere besorgte Autofahrer der Polizei mitgeteilt, dass auf der Bundesstraße 2 von Nürnberg kommend etwa auf Höhe des Indianerspielplatzes bei Heroldsberg (Kreis Erlangen-Höch...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Dienstagmorgen haben mehrere besorgte Autofahrer der Polizei mitgeteilt, dass auf der Bundesstraße 2 von Nürnberg kommend etwa auf Höhe des Indianerspielplatzes bei Heroldsberg (Kreis Erlangen-Höchstadt) zwei Hunde auf der Fahrbahn laufen. Ein Hundeführer sei weit und breit nicht zu sehen. Bei der Anfahrt wurden die beiden Hunde von der Polizeistreife der Polizei Erlangen-Land in der Hauptstraße in Heroldsberg gesichtet und eingefangen. Es handelte sich um einen zehn Monate alten Irish-Doodle-Rüden und eine 16-jährigen Mischlings-Hündin. Kurze Zeit später kamen die Hundehalter des Irish Doodle hinzu und gaben an, dass sie mit ihrem Rüden im Reichswald Gassi waren. Dort trafen sie auf den Hundehalter der Mischlings-Hündin. Plötzlich entfernten sich beide Hunde und hörten auch nicht mehr auf Zurufe. Die Hundehalter wurden dahingehend belehrt, ihre Hunde nicht frei laufen zu lassen und diese in Zukunft anzuleinen. Zu Gefährdungen von Autofahrern kam es offenbar nicht, so dass es die Polizeibeamten bei einer Belehrung beließen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren