Eine 44-jährige Nissan-Fahrerin, die am Donnerstagabend auf der Kreisstraße von Kirchehrenbach in Richtung Gosberg unterwegs war, wollte nach links in Richtung Wiesenthau abbiegen. Sie musste verkehrsbedingt anhalten, um den Gegenverkehr durchfahren zu lassen. Ein ihr nachfolgender 22-jähriger Honda-Fahrer hielt ebenfalls an. Die Situation zu spät erkannt hatte ein hinter dem Honda fahrender Citroën-Fahrer. Der 54-Jährige prallte in das Heck des Honda und schob diesen noch auf den davor stehenden Nissan. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von rund 12 000 Euro. Der Honda-Fahrer und sein 21-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr Auto und der Citroën waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden.