Forchheim

Zwei Gastspiele des Fränkischen Theatersommers

Mit Augenzwinkern präsentiert der Verein Fränkischer Theatersommer sein Gastspiel mit zwei Theaterabenden im Innenhof der Forchheimer Kaiserpfalz. Am Freitag, 19. Juli, ab 20 Uhr zeigt er das "musikal...
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit Augenzwinkern präsentiert der Verein Fränkischer Theatersommer sein Gastspiel mit zwei Theaterabenden im Innenhof der Forchheimer Kaiserpfalz. Am Freitag, 19. Juli, ab 20 Uhr zeigt er das "musikalische Hormonical" von Tilmann von Blomberg "Heiße Zeiten" und am Samstag, 20. Juli, ab 20 Uhr "Die Wunderübung", eine Komödie von Daniel Glattauer. Karten gibt es in der Tourist-Information Forchheim und beim Fränkischen Theatersommer, der Eintritt kostet im Vorverkauf 22 Euro (ermäßigt 19 Euro) und an der Abendkasse 24 Euro. Der Kartenvorverkauf in der Tourist-Information endet für beide Veranstaltungen am Freitag um 16 Uhr. "Heiße Zeiten" (Foto) spielt auf dem Flughafen: Hier treffen vier Frauen (Darstellerinnen Anna-Prisca Burwitz, Gitti Rüsing, Melanie Day, Sibylle Mantau, Stefanie Rüdell) aufeinander, die zwei Dinge gemeinsam haben: Ihr Flieger verspätet sich aus noch unbekannten Gründen und sie befinden sich in den Wechseljahren bzw. kurz davor. Regie führt der Intendant des Fränkischen Theatersommers, Jan Burdinski. Im Theaterstück "Die Wunderübung" gehen Joana und Valentin nach 14 Ehejahren zur Paartherapie. Zwischen ihnen funktioniert gar nichts mehr. Es spielen Stefanie Rüdell, Jan Burdinski und Herms Meer, Regie führt Jan Burdinski. Einlass ist jeweils um 19 Uhr. Bei ungünstiger Witterung entfallen die jeweiligen Veranstaltungen ersatzlos. Die Entscheidung kann am Veranstaltungstag ab 16 Uhr unter Telefon 09191/714-400 (autom. Ansage) abgefragt werden. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren