Bad Rodach
bad rodach.inFranken.de 

Zwei CSU-Ortsverbände gehen Hand in Hand

Im Rahmen der CSU-Akademie besiegelten Worzeldorfs CSU-Ortsverbandsvorsitzender Theo Deinlein und Bad Rodachs stellvertretender CSU-Ortsverbandsvorsitzender Moritz Regenspurger eine mittel-oberfränkis...
Artikel drucken Artikel einbetten
Theo Deinlein (rechts), Vorsitzender der CSU Nürnberg-Worzeldorf, und Moritz Regenspurger von der CSU Bad Rodach kooperieren künftig. Foto: privat
Theo Deinlein (rechts), Vorsitzender der CSU Nürnberg-Worzeldorf, und Moritz Regenspurger von der CSU Bad Rodach kooperieren künftig. Foto: privat

Im Rahmen der CSU-Akademie besiegelten Worzeldorfs CSU-Ortsverbandsvorsitzender Theo Deinlein und Bad Rodachs stellvertretender CSU-Ortsverbandsvorsitzender Moritz Regenspurger eine mittel-oberfränkische Ortsverbandspartnerschaft. "Beide Verbände sind strukturell und inhaltlich vergleichbar aufgestellt, was den Sinn der Kooperation begründet. Darum gilt es, diese Basis zu nutzen und ein Zukunftskonzept für beide Ortsverbände zu kreieren", berichten die beiden.

Des Weiteren könne sowohl Bad Rodachs CSU als auch Nürnberg-Worzeldorf auf eine starke Junge Union zurückgreifen. Regenspurger und Deinlein sehen daher auch eine Partnerschaft auf der Ebene der Jugendverbände für sinnvoll an. "Die Junge Union ist der Motor der Christlich Sozialen Union. Wir brauchen mehr junge engagierte Leute in der Politik, um Zukunftsthemen in den Fokus zu rücken. Gerade im Hinblick auf die Kommunalwahl kommt es auf eine gesunde Mischung aus Jung und Alt an", sagt Theo Deinlein.

Dementsprechend fokussiere man in beiden Verbänden eine Arbeit, die für eine lebenswerte und erfolgreiche Zukunft in der jeweiligen Heimat nützlich ist. Um dieses Ziel zu erreichen, wird vor allem in den Bereichen Verkehrsinfrastruktur, Ausweisung von Wohn- und Industriegebieten, Digitalisierung und öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) eng zusammengearbeitet, heißt es in einer Pressemitteilung. "Es ist eine Riesenchance mit den Themen, die unmittelbar beide Regionen betreffen, in den Austausch zu treten. Wir können dadurch unsere Ideen bündeln und noch umfangreicher sowie zielgerichteter einbringen", unterstreicht Moritz Regenspurger.

Um die Zusammenarbeit auch kameradschaftlich zu prägen, steht laut Regenspurger und Deinlein im nächsten Jahr eventuell eine Fahrt in die jeweilige Verbandspartnerschaftsstadt für alle CSU-Mitglieder der beiden Ortsverbände an. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren