Schlüsselfeld
Allianz-Managerin

Zuständig für 98 Ortsteile

Veronika Endres stellte sich im Schlüsselfelder Stadtrat als neue Managerin der "Kommunalen Allianz Franken 3" vor. Sie sitzt im Scheinfelder Rathaus, ebenso wie Bürgermeister Claus Seifert als Sprech...
Artikel drucken Artikel einbetten

Veronika Endres stellte sich im Schlüsselfelder Stadtrat als neue Managerin der "Kommunalen Allianz Franken 3" vor. Sie sitzt im Scheinfelder Rathaus, ebenso wie Bürgermeister Claus Seifert als Sprecher der Allianz. Der Zusammenschluss umfasse die Kommunen Burghaslach, Geiselwind, Langenfeld, Markt Bibart, Markt Taschendorf, Oberscheinfeld, Scheinfeld, Schlüsselfeld und Sugenheim mit insgesamt 98 Ortsteilen.

Als konkrete Projekte nannte Endres das Flächenmanagement und das Kernwegenetzkonzept. Sie sei dabei, eine Datenbank aufzubauen, in der die Leerstände und erschlossene Brachflächen kartiert werden. Um die Innenentwicklung voranzutreiben, könne daraus der Kontakt mit den Eigentümern erfolgen. Eigentümer, die einen Bauplatz oder ein leerstehendes Gebäude verkaufen möchten, könnten so Unterstützung erhalten.

Kirchturmdenken hört auf

Das Kernwegenetzkonzept solle noch in diesem Jahr fertig werden. Die als Kernwege ausgewiesenen Wege könnten mit einer hohen Förderung saniert werden. Um in den Genuss der Förderung zu kommen, müssten die Wege jedoch bestimmten Anforderungen entsprechen. Darüber hinaus gebe es bereits mehrere kleine Projekte, sowie andere, die sich noch im "Ideenstadium" befänden.

Durch die Zusammenarbeit der Kommunen könnten in vielerlei Hinsicht Kosten gespart werden. Aber nicht nur finanziell lohne sich die Zusammenarbeit. "Wenn Gemeinden kooperieren und das Kirchturmdenken aufgeben, profitiert die gesamte Region", findet Endres.

Die neue Allianzmanagerin stammt aus Ochsenfurt, ist 31 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Berufserfahrung hat sie als Wirtschaftsförderin der Stadt Schwalbach am Taunus und als Projektmanagerin bei der Wirtschaftsförderung Raum Heilbronn gesammelt. Im Masterstudium Geografie mit Schwerpunkt Stadt- und Regionalforschung habe sie sich bereits stark mit Regionalentwicklung auseinandergesetzt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren