Kulmbach
Förderbescheide

Zuschüsse für Bauamt- und Ratskeller-Sanierung

Zahlreiche historische Gebäude in der Region, die unter Denkmalschutz stehen, profitieren von finanzieller Förderung des Stiftungsrates der Bayerischen Landesstiftung. Aber auch soziale Projekte werde...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zahlreiche historische Gebäude in der Region, die unter Denkmalschutz stehen, profitieren von finanzieller Förderung des Stiftungsrates der Bayerischen Landesstiftung. Aber auch soziale Projekte werden unterstützt. Auch für Projekte in Kulmbach gab es jetzt Zuschüsse, wie MdL Rainer Ludwig (Freie Wähler) gestern mitteilte.

Der Stadt Kulmbach, die für die Sanierung des Anwesens Oberhacken 8, dem Bauamt der Stadt, einen Antrag eingereicht hat, wurde ein Zuschuss in Höhe von 70 000 Euro bewilligt. Kulmbachs Oberbürgermeister Henry Schramm ist über diese genehmigte Summe höchst erfreut.

Daneben gibt es auch viele bewilligte Zuschüsse für Privatleute, die erhaltenswerte, denkmalgeschützte Gebäude, die von regionaler Bedeutung sind, sanieren und in neuem "alten" Glanz erstrahlen lassen wollen. Beispielhaft hierfür ist ein Gebäude am Kulmbacher Marktplatz. Dort befindet sich ein ebenfalls höchst historisches Gebäude mit langer Tradition: der ehemalige Ratskeller. Der private Antragsteller bekommt für die Sanierung einen Zuschuss in Höhe von 34 000 Euro. "Das nun wieder hergerichtete Haus mit seiner liebevoll gestalteten Fassade unterstreicht auf besondere Art und Weise einmal mehr den wunderschönen Charakter des Kulmbacher Marktplatzes und der Altstadt", so Rainer Ludwig. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren