Laden...
Rödental
senat

Zusätzliche Haltestelle

In die Lindenstraße kommt eine zusätzliche Schulhaltestelle. Dies hat der Senat für Schule, Kultur, Sport, Jugend, Senioren und Soziales der Stadt Rödental ...
Artikel drucken Artikel einbetten
In die Lindenstraße kommt eine zusätzliche Schulhaltestelle. Dies hat der Senat für Schule, Kultur, Sport, Jugend, Senioren und Soziales der Stadt Rödental in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen. Damit folgte das Gremium dem Antrag des Elternbeirates der Grundschule Rödental-Mönchröden.
Die Antragsteller begründeten ihren Antrag damit, dass der Schulbus ohnehin aus Thierach komme und über die Lindenstraße zur Schule fahre. Die Schüler aus der Lindenstraße seien auf dem Weg in der Schulstraße zur Schule hin Gefahren ausgesetzt, da ein hohes Verkehrsaufkommen bestehe, insbesondere durch Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen. Außerdem fehle ein Gehweg.


Kein Präzedenzfall

Der Senat legte fest, dass für das Busunternehmen keine extra Umläufe erforderlich sein dürfen und deshalb am Morgen eine Mitbeförderung denkbar wäre. Auf dem Rückweg nach Schulschlussende könnten Probleme auftauchen. Hingewiesen wurde auch, dass eine rechtliche Verpflichtung auf Beförderung der Schüler auf einer Strecke unter zwei Kilometern nicht bestehe und dass mit dem Beschluss kein Präzedenzfall geschaffen werde.
Der Senat schüttete sein Füllhorn durch Zuschüsse an Vereine im Rahmen der freiwilligen Leistungen aus. Dem Neno-Chor der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Johannis wird künftig ein jährlicher Chorleiterbeitrag in Höhe von 300 Euro gewährt. Für die Anschaffung eines Gerätehauses in der Schrebergartenanlage erhält der Obst- und Gartenbauverein Oeslau 187 Euro. 3000 Euro fließen an den TSV Mönchröden zur Erhaltung der Tennisplätze. Der FC/TSV Rödental erhält 260 Euro für die Erneuerung der Sicherungsverteilung. Für die Renovierung des Instrumentenbestandes der Orchesterschule werden 5000 Euro zur Verfügung gestellt. Der Aquarienverein Mönchröden erhält 68 Euro für Erhaltungsmaßnahmen am Vereinsheim. Die SG Rödental kann sich über weitere 3000 Euro freuen für das Sportheim, über 750 Euro für das Jugendheim und über 377 Euro zur Dachrenovierung des Olympiazelts. Teilweise sind diese Zuschüsse an Auflagen gebunden und auf verschiedene Haushaltsjahre aufgeteilt.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren