Bad Bocklet

Zur Person

Georg Christoph wurde 1940 in Bad Kissingen geboren, nach dem Gymnasium ließ er sich zum Großhandelskaufmann ausbilden und arbeitete bei der "Rhönmilch Bad ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Georg Christoph wurde 1940 in Bad Kissingen geboren, nach dem Gymnasium ließ er sich
zum Großhandelskaufmann ausbilden und arbeitete bei der "Rhönmilch Bad Kissingen" bis zum Herbst 2001, als er dann in die Altersteilzeit und später in Rente ging. Eigentlich war es die Leidenschaft zum Fußball, die in nach Bad Bocklet brachte. Während dieser Zeit lernte er auch seine Luitgard kennen, das Ehepaar hat heute zwei Söhne. Kaum in Bad Bocklet, hat sich Georg Christoph sofort aktiv in der Vereinsarbeit engagiert. So war er unter anderem Gründer der Jungen Union im Ort, er war Spielertrainer und Schriftführer beim TSV, Mitbegründer des Backofenvereins, Mitbegründer und Schriftführer des 1. Bad Bockleter Bootsclubs. Seit 1970 ist er im Pfarrgemeinderat, davon 20 Jahre lang als Vorsitzender. Er ist Mitglied im Liederkranz, und in der CSU war er in allen Ämtern tätig. Auch im Gemeinderat brachte sich Christoph ein, dort war er von 1972 bis 2002 aktiv, von 1990 bis 1996 war er sogar 2. Bürgermeister. 1991 erhielt er für seine Verdienste die kommunale Dankesurkunde und im Jahr 2000 die Bürgermedaille in Gold. Auch in verschiedenen Aufsichtsräten sowie auf Gericht als Schöffe war er tätig.

Helmut Schuck wurde 1936 in Steinach geboren. Nach der Hochzeit mit seiner Frau Ingrid übernahm er den landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern und baute ihn weiter aus. Das Ehepaar hat zwei Töchter. Er besuchte die Volksschule in Steinach und führte von 1960 bis 1965 das Warengeschäft der Volksbank Steinach. Außerdem war er Fleischbeschauer. Seine wahre Passion war aber die Politik. Er absolvierte einen Fernlehrgang bei der Bayerischen Verwaltungsschule und ließ sich zum Verwaltungsangestellten ausbilden. 1966 wurde er Gemeinderat des ehemaligen Marktes Steinach, 1972 Bürgermeister. Nach der Eingemeindung in den Markt Bad Bocklet war Schuck dann von 1978 bis 1984 zunächst eine Periode lang ehrenamtlicher Bürgermeister in Bad Bocklet. Von 1984 bis 1996 hatte er dann die Position des 1. Bürgermeisters inne. Von 1984 bis 2002 gehörte Schuck außerdem dem Kreistag an. Auch in Sachen ehrenamtlicher Tätigkeit und der Vereinsarbeit war er sehr aktiv. So war er Ortswaisenrat, von 1966 bis 2002 Ortsobmann des Bauernverbands, zehn Jahre lang Lektor und im Pfarrgemeinderat tätig, von 1998 bis 2003 war er im Krankenhaus-Besuchsdienst für Kranke der Großgemeinde, er war in den 90er Jahren im Heimbeirat im Altenheim "Endreß". Er war Mitbegründer des Rauchclubs, wo er in der Vorstandschaft tätig war. Mit seiner Frau hat er viele Jahre bei den Büttenabenden mitgewirkt. Er war Vorstand der FFW Steinach, Schöffe am Amtsgericht und vieles mehr. Seit 2010 ist er Vorsitzender des Seniorenclubs.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren