Erlangen

Zum Semesterstart fahren mehr Busse

Erlangen-Höchstadt — Pünktlich zu Beginn des Wintersemesters 2014/2015 setzen die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg und die Erlanger ESTW Stadtverkehr GmbH laut einer Presse...
Artikel drucken Artikel einbetten
Erlangen-Höchstadt — Pünktlich zu Beginn des Wintersemesters 2014/2015 setzen die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg und die Erlanger ESTW Stadtverkehr GmbH laut einer Pressemitteilung während der Vorlesungszeit von 6. Oktober bis 30. Januar 2015 in den Hauptverkehrszeiten wieder mehr Busse ein, damit alle Studierenden pünktlich in ihre Vorlesungen kommen.

Zusätzliche Linie 30 S

Die Buslinien 30 und 30 E (Nürnberg Thon - Erlangen Hugenottenplatz) werden durch die Linie 30S (Nürnberg Thon - Erlangen Arcaden) verstärkt. Zusätzlich stehen für alle Studierenden, die zwischen dem Südgelände und der Erlanger Innenstadt pendeln, die Linie 287 (Sebaldussiedlung - Erlangen Westfriedhof) sowie die Linie 293 (Eichendorffschule - Büchenbach Zambellistraße) zur Verfügung.
Grund für das erweiterte Fahrtenangebot ist, dass in den kalten Wintermonaten erfahrungsgemäß weitaus mehr Fahrgäste, vor allem viele Studenten, auf ihrem Weg in die Universität anstelle des Fahrrads öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Deshalb wurde in den vergangenen Jahren das Fahrtenangebot während der Vorlesungszeit durch Zusatzlinien erweitert.

In den Stoßzeiten

Während der Hauptverkehrszeiten morgens von etwa 7 bis 10 Uhr und nachmittags zwischen 15.30 und 18.30 Uhr fahren die Linien 30, 30E und 30S jeweils alle 20 Minuten, sodass die Busse teilweise sogar im Fünf-Minuten-Takt kommen. Die Busse der Linie 30S benötigen für die Strecke 25 Minuten, da sie ohne Zwischenstopps von Thon bis Erlangen-Süd durchfahren. Am Wochenende und in der vorlesungsfreien Zeit, von 22. Dezember 2014 bis 6. Januar 2015, werden die zusätzlichen Fahrten nicht durchgeführt.
Für Studierende, die sowohl am Südgelände als auch in der Erlanger Innenstadt Vorlesungen besuchen, stehen die Buslinien 287 und 293 mit einem erweiterten Fahrtenangebot zur Verfügung. Wer zur Technischen Fakultät muss, kann am Hugenottenplatz in die Linie 293 einsteigen. Diese startet zwischen 7.50 bis 9.30 Uhr alle 15 beziehungsweise 20 Minuten. Von etwa 13 bis 18 Uhr verkehren zusätzliche Busse zwischen dem Hugenottenplatz und der Technischen Fakultät in beide Richtungen im 15- bis 20-Minuten-Takt. Die Linie 287 fährt morgens zusätzlich um 7.45, 8, 8.15, 8.30 und 8.45 Uhr vom Erlanger Hauptbahnhof ab.

Fahrplan liegt aus

Zum erweiterten Fahrtenangebot hat die VAG einen Fahrplan gedruckt, der sowohl in den Bussen als auch im Kundencenter der VAG im Hauptbahnhof sowie im Kundenbüro der ESTW am Hugenottenplatz ausliegt. Alle Fahrplaninfos gibt es auch unter www.vag.de und www.estw.de.

Semestermarken auch online

Mit den Semestermarken sind Studenten vier Monate lang mit Bussen und Bahnen in Nürnberg, Fürth, Stein und Erlangen mobil. Für das Stadtgebiet Nürnberg, Fürth und Stein (Zonen 100, 200) kostet die Marke 184,90 Euro für vier Monate. Werden die drei Zonen um das Stadtgebiet Erlangen (Zone 400) erweitert, ist die Marke für 260,80 Euro erhältlich. Die Semesterwertmarke für das Stadtgebiet Erlangen (Zone 400) kostet 104,40 Euro. Die Semestermarken sind unter Vorlage des Immatrikulationsnachweises im Kundencenter der VAG und imKundenbüro der ESTW sowie im Online-Shop unter www.vag.de erhältlich. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren