Grafengehaig
grafengehaig.infranken.de 

Züchter sehr erfolgreich

Sehr erfolgreich waren die Grafengehaiger Kleintierfreunde bei verschiedenen Ausstellungen. Herausragend das Ergebnis von Katrin Dörfler, die bei der Landes...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sehr erfolgreich waren die Grafengehaiger Kleintierfreunde bei verschiedenen Ausstellungen. Herausragend das Ergebnis von Katrin Dörfler, die bei der Landesclubschau in Dettelbach 380 Punkte für ihre vier Marderkaninchen braun erzielte.
Bei der Bezirksschau stach Stefanie Herold mit 387 Punkten für ihre Rassekaninchen Alaska heraus. Stephan Gageik heimste 386,5 Punkte für seine Deutschen Kleinwidder wildfarben-weiß ein, und Inga-Maria Rothert kam mit ihren Zwergwidder weiß auf 385 Punkte. 384,5 Punkte bekam Nick Gageik bei der Lokalschau in Enchenreuth für seine Deutschen Kleinwidder wildfarben. 383,5 Punkte erreichte dort Marion Rothert mit ihren Zwergwidder schwarzgrannen.
Vorsitzender Stephan Gageik erinnerte in der Hauptversammlung im Gasthof Zeitler in Seifersreuth an viele Termine im zurückliegenden Zuchtjahr.
Schriftführerin Margitta Hieke verlas das Protokoll der letztjährigen Hauptversammlung. Kassiererin Marion Rothert berichtete von geordneten Finanzen. Die Revisoren Hermann Dörfler und Klaus Hieke bestätigen ihr eine tadellose Arbeit.
Es folgten die Berichte der Zuchtwarte Manfred Neder (Geflügel) und Stephan Gageik (Kaninchen).
Bei der Grafengehaiger Lokalschau stellten im November drei Züchter 48 Tiere aus. Vereinsmeister Kaninchen wurde Roland Hofmann vor Stephan Gageik. Bei der Jugend verwies Stephanie Vießmann Nick Gageik auf den zweiten Platz.
Bürgermeister Werner Burger würdigte das hervorragende Engagement der Kleintierzüchter und die züchterischen Erfolge. "Die Marktgemeinde ist dankbar, dass sie mit der Bereitstellung der Frankenwaldhalle die Lokalschau unterstützen kann", sagte Burger.
Jochen Rothert schlug der Versammlung vor, bis zu den Neuwahlen 2020 einen kommissarischen Jugendleiter einzusetzen. Vorgeschlagen wurden Stephan Gageik und Marion Rothert, die das einmütige Vertrauen für diese zusätzliche Aufgabe erhielten. Klaus-Peter Wulf
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren