Kulmbach
Polizeikontrolle

Zu schnell und mit falschen Kennzeichen

Beamte der Polizeiinspektion Kulmbach haben am Montagabend ein Mofa sprichwörtlich aus dem Verkehr gezogen, nachdem sie daran diverse Veränderungen festgestellt hatten. Bei der Kontrolle des Fahrers k...
Artikel drucken Artikel einbetten

Beamte der Polizeiinspektion Kulmbach haben am Montagabend ein Mofa sprichwörtlich aus dem Verkehr gezogen, nachdem sie daran diverse Veränderungen festgestellt hatten. Bei der Kontrolle des Fahrers kamen dann noch weitere Verstöße zum Vorschein.

Das Kleinkraftrad war den Ordnungshütern kurz vor 18.30 Uhr am Holzmarkt aufgefallen. Sie hielten den Fahrer zu einer Kontrolle an. Auf Aufforderung der Beamten, er möge seinen Führerschein oder die Prüfbescheinigung vorlegen, musste der 17-Jährige zu seinem Bedauern gestehen, nicht im Besitz einer solchen zu ein.

Technische Veränderungen

Bei der genaueren Inaugenscheinnahme des Zweirads kamen noch diverse technische Veränderungen ans Tageslicht, die für eine deutlich höhere Geschwindigkeit verantwortlich waren. Dem nicht genug, stellte sich im Verlauf der Kontrolle auch noch heraus, dass das am Mofa angebrachte Versicherungskennzeichen ursprünglich für ein anderes Kraftrad ausgegeben worden war.

Der Kulmbacher muss wohl die nächste Zeit auf sein Gefährt verzichten. Auf den Schwarzfahrer kommt nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz zu. Außerdem wird wegen Urkundenfälschung ermittelt. pol

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren