Marktleugast
pfadfinder

Zelte im Schutzgebiet aufgeschlagen

Rund 50 Pfadfinder zwischen zehn und 27 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet schlugen ihr Gruppenzelt, die sechs Einzelzelte sowie ein etwa acht Meter hohes Gerüst samt Schaukel in einem Landschaftssc...
Artikel drucken Artikel einbetten
Rund 50 Pfadfinder zwischen zehn und 27 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet schlugen ihr Gruppenzelt, die sechs Einzelzelte sowie ein etwa acht Meter hohes Gerüst samt Schaukel in einem Landschaftsschutzgebiet bei Neuensorg auf. Verantwortlich für das Zeltlager zeichneten zwei junge Männer, die im Vorfeld zwar die Eigentümerin des Waldes und den zuständigen Jagdpächter um Erlaubnis gefragt, allerdings vergessen hatten, die Behörden zu informieren. Da in einem Landschaftsschutzgebiet Tiere und Pflanzen besonders geschützt sind, untersagte die zuständige Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Kulmbach das weitere Campieren. Die Zelte mussten unverzüglich abgebaut werden. Vertreter der Verwaltungsgemeinschaft Marktleugast und des Landratsamts Kulmbach machten sich ein Bild von der Lage. Obwohl auf die Verantwortlichen eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeiten zukommt, ging die Sache noch gut aus, weil sie mit Einverständnis der VG und eines Verantwortlichen des örtlichen Sportvereins auf dem alten Sportplatz ihre Zelte wieder aufbauen und das Zeltlager fortführen durften. pol


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren