Röttenbach

Zeller und Stamm hören beim TSV auf

Für Coach Christoph Zeller und Co-Trainer Stefan Stamm endet das Kapitel TSV Röttenbach im Sommer nach nur einer Saison. Die Nachfolger des langjährigen Übu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für Coach Christoph Zeller und Co-Trainer Stefan Stamm endet das Kapitel TSV Röttenbach im Sommer nach nur einer Saison. Die Nachfolger des langjährigen Übungsleiters Joachim Müller, der von 2011 bis 2017 eine Ära im Verein prägte, stehen mit dem Team, das in den vergangenen Jahren meist um den Aufstieg spielte, in der Fußball-Kreisliga 1 ER/PEG nur auf Rang 11.
"Es war mein erstes Jahr als Trainer und es war eine super Erfahrung. Ich bin froh, dass mir der TSV das in meinen jungen Jahren ermöglicht hat", erklärt Zeller. Der 28-Jährige wolle seine Erfahrung künftig woanders umsetzen und die Kleinigkeiten, die er im Nachhinein anders gemacht hätte, bei einem neuen Klub von Anfang an richtig anpacken. "Ich werde auch nächstes Jahr auf jeden Fall als Spielertrainer tätig sein. Ich habe schon Gespräche geführt und bin offen für alles", sagt Zeller, der vom ATSV Erlangen nach Röttenbach gekommen war.
Ebenfalls irgendwo als Trainer zu finden sein wird Stefan Stamm. Der 52-Jährige stand dem Novizen auf dem Trainerposten helfend zur Seite. Zudem war Stamm beim TSV stellvertretender Abteilungsleiter. "Ich bin jetzt seit fünf Jahren in Röttenbach. Die Aufgabe als Funktionär liegt mir nicht so. Ich will noch ein paar Jahre an die Seitenlinie", erklärt der Co-Trainer.
Das Duo und der Verein kämpfen in der Rückrunde um den Klassenerhalt und werden anschließend im Guten auseinandergehen. Der TSV wolle zeitnah eine Lösung präsentieren. "Wir geben bis zum Schluss alles", verspricht Stamm bei anpfiff.info. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren