Zeil am Main

Zeiler kommen in Fahrt

Das Zweitligateam steigert sich deutlich. Im Vorbereitungsspiel gegen den SKC Obertheres gelingt ein deutlicher 7:1-Erfolg mit 3422:3242 Holz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei Bastian Hopp, der gegen Obertheres 524 Holz auf die Bahn brachte, ist noch Luft nach oben.  Foto: R. Naumann
Bei Bastian Hopp, der gegen Obertheres 524 Holz auf die Bahn brachte, ist noch Luft nach oben. Foto: R. Naumann

Im letzten Test vor Beginn der neuen Zweitligasaison haben die Kegler des SKK Gut Holz Zeil erstmals eine gute Leistung gezeigt. Als letzten Sparringspartner in der Vorbereitung hatte man auf der Heimbahn den SKC Obertheres zu Gast. Die Gäste spielen in der Bezirksliga Unterfranken wie die Zeiler "Zweite" und verloren mit 1:7 Mannschaftspunkten (MP), 7,5:16,5 Satzpunkten (SP) und 3242:3422 Holz.

Im Starterpaar standen sich Holger Jahn und Holger Böhnlein gegenüber. Oliver Faber hatte es mit Thomas Männling zu tun. Das Zeiler Urgestein bestätigte seine aufsteigende Form mit tollen 592 Kegeln. Böhnlein hatte nichts dagegenzusetzen und musste mit 0:4 SP und 514 Holz klar die Überlegenheit von Jahn anerkennen. Im anderen Duell kämpfte sich Oliver Faber, für Olaf Pfaller im Einsatz, nach recht dürftigen 60 Wurf ins Spiel zurück und sicherte trotz 546:547 Holz mit 2,5:1,5 SP den zweiten Mannschaftspunkt.

Die Mittelachse besetzten diesmal Marcus Werner und Marco Endres. Auf Gästeseite kamen Alexander Mahr und Frank Vogt zu Einsatz. Mister "Zuverlässig" Werner zeigte drei gleichmäßige Durchgänge mit Steigerungspotenzial. In Abschnitt 3 zauberte er 163 Holz auf die Anzeigetafel, was auf mehr als die diesmal 571 gesamt hoffen lässt. Nicht gerade überraschend, dass Mahr die drei Durchgänge ausnützte und mit 3:1 SP und für ihn starken 574 Holz den Punkt für Obertheres sicherte. Bei Endres an Position 4 scheint der Knoten nun wieder geplatzt zu sein. Vier konstant gespielte Durchgänge ließen die Zahl 600 als Gesamtergebnis aufleuchten. Damit wurde sein Trainingseifer endlich belohnt. Frank Vogt dagegen zeigte gute Moral und sicherte sich mit guten 554 und im letzten Abschnitt mit 152 Holz wenigstens noch einen Satzpunkt.

Im Schlussabschnit sollten Bastian Hopp gegen Wolfgang Vogt und Patrick Löhr gegen Philipp Voit ein zufriedenstellendes Gesamtergebnis vollenden. Der Zeiler startete bereits im ersten Durchgang weit unter seinen Möglichkeiten, konnte sich auch nicht steigern und blieb bei mageren 527 hängen. Den Mannschaftspunkt sicherte er trotzdem, da auch Wolfgang Vogt nicht richtig in Tritt kam und nur mit 514 bei Satzgleichstand dagegenhalten konnte.

Klare Formsteigerung

Ganz anders der Auftritt von Löhr. Klare Formsteigerung war bei ihm von Beginn an zu spüren. Mit kleiner Verschnaufpause im zweiten Durchgang spielte er sich auf starke 589 hoch und überließ seinem Gegenüber Voit keinen einzigen Satzpunkt. Der Thereser erspielte recht ordentliche 539 Holz. Im Gesamtergebnis von 7:1 nach Punkten und 3422 zu 3242 Holz bleibt noch an Luft nach oben. Die Zeiler zeigten sich jedoch stark formverbessert, was für den ersten Spieltag am kommenden Samstag in Liedolsheim die Hoffnung aufrechterhält, mit etwas Zählbarem nach Hause zu kommen.

Die Statistik

Gut Holz Zeil - SKC Obertheres 7:1 (3422:3242 Holz, 16,5:7,5 Satzpunkte) Jahn - Holger Böhnlein 4:0 (592:514) Faber - Männling 2,5 :1,5 (546:547) Werner - Mahr 1:3 (571:574) Endres - F. Vogt 3:1 (600:554) Hopp - W. Vogt 2:2 (524:514) Löhr - Voit 4:0 (589: 539)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren